Netz

Zweite Mannschaft gastiert in Owingen

Kreisliga A, 17. Spieltag: Spfr Owingen-Billafingen - SC Pfullendorf II

Am Sonntagnachmittag gastiert die zweite Mannschaft des SC Pfullendorf bei den Spfr Owingen-Billafingen (15 Uhr, Sportzentrum Rebhalde Owingen). Die Schwager-Elf wird alles versuchen, um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen.

Vergangene Woche musste der Sportclub seine erste Niederlage nach der Winterpause hinnehmen. Gegen die SG Herdwangen-Großschönach verlor er mit 0:1. Zuvor gab es zwei Siege gegen Heiligenberg/Illmensee (2:1) und den Tabellenführer Immenstaad (2:1). „Mit der bisherigen Rückrunde kann ich sehr zufrieden sein. Wir waren bisher in jedem Spiel sehr gut dabei. Das Spiel gegen Herdwangen war in diesem Sinne nur ein Rückschlag, da sich mit Erol ein weiterer Spieler verletzt hat. Das Spiel war nämlich in Ordnung. Nach der Führung für Herdwangen waren wir besser im Spiel und haben alles versucht, das Spiel noch zu drehen. Aber Herdwangen hat es an diesem Tag einfach gut verteidigt“, analysiert SCP-Trainer Daniel Schwager.

Nun muss die Schwager-Elf nach Owingen. Die Gastgeber spielen eine starke Saison und stehen aktuell auf Platz fünf. Der Rückstand auf den zweiten Platz beträgt lediglich drei Zähler. Besonders Acht geben sollten die Pfullendorfer auf Stürmer Dennis Sutera, der beim 3:4-Hinspielsieg der Owinger alle vier Treffer erzielte. „Owingen wird von Anfang an alles geben und zeigen, dass sie das Heimspiel gewinnen wollen, um den Anschluss nach vorne nicht zu verlieren. Bei meiner Mannschaft muss jeder Spieler bis zur letzten Sekunde alles raushauen, was in ihm steckt. Dann sind wir nämlich eine Mannschaft, gegen die man auch nicht unbedingt spielen möchte“, sagt Schwager.

Ausfallen werden Erol Eskicioglu, Stefan Sakru, Tony Spieß und Süleyman Yildiz. Dafür kehrt der zuletzt gesperrte Mathias Frank wieder zurück.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren