Netz

Zweite Mannschaft erwartet Herdwangen/Großschönach

Kreisliga A, 16. Spieltag: SC Pfullendorf II - SG Herdwangen/Großschönach

Am Sonntagmorgen (11 Uhr) steht für die zweite Mannschaft des SC Pfullendorf das nächste Heimspiel an. Im Käfig-Stadion erwartet die Schwager-Elf die SG Herdwangen/Großschönach. Die Pfullendorfer wollen ihren Lauf fortsetzen und gegen den Tabellenvierten erneut punkten.

Letzten Sonntag konnte der SCP ein dickes Ausrufezeichen setzten: Beim Tabellenführer TuS Immenstaad gewann er trotz 30-minütiger Unterzahl mit 1:2. Dies war der zweite Sieg im zweiten Spiel nach der Winterpause. Zudem sind die Rot-Weißen nun seit vier Pflichtspielen ungeschlagen. „Der Sieg in Immenstaad tut sehr gut mit Blick auf die Tabelle. Das war eine einwandfreie Leistung der gesamten Mannschaft. Aufgrund der Einstellung geht der Sieg auch soweit voll in Ordnung.“, sagt Trainer Daniel Schwager.

Mit der SG Herdwangen/Großschönach steht dem SCP erneut ein harter Brocken gegenüber. Die Elf von Trainer Mario Slawig steht aktuell auf dem vierten Tabellenplatz. Die SG musste in ihren bisherigen 15 Spielen erst 15 Gegentore hinnehmen. Im Angriff haben sie mit Fabian Fügner einen treffsicheren Angreifer. Vergangene Woche gewannen sie mit 7:0 gegen den FC Bonndorf. Das Hinspiel der beiden Mannschaften endete 0:0. „Im Derby erwarten wir einen Gegner, der sich natürlich weiterhin in der oberen Tabellenregion halten möchte. Das wird ein sehr schweres Spiel für uns. Wir müssen das Spiel genauso angehen wie unsere letzten Spiele. Mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Einsatz sind wir auch in diesem Spiel in der Lage, etwas Zählbares zu holen.“, sagt Schwager.

Ausfallen werden die Verletzten Stefan Sakru, Süleyman Yildiz, Tony Spieß sowie der gesperrte Mathias Frank.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren