U19: Wieser will Dreier aus Pforzheim

U19: Wieser will Dreier aus Pforzheim

A-Junioren, EnBW-Oberliga - 4. Spieltag 1. CfR Pforzheim - SC Pfullendorf

Am Sonntag (13 Uhr, Stadion im Brötzinger Tal) sind die Pfullendorfer A-Junioren beim 1. CfR Pforzheim zu Gast.




von Stefan Lösch





Auch wenn es nichts wurde mit dem dritten Sieg im dritten Spiel, das Pfullendorfer Trainergespann Wieser / Hähnel war nach dem 3:3-Unentschieden gegen die SGV Freiberg mächtig stolz. Dreimal lagen "ihre Jungs" hinten und dreimal kämpften sie sich zurück ins Spiel. Am Ende stand ein gerechtes Remis zu Buche, mit dem Pfullendorfer Übungsleiter mehr als zufrieden sein konnten. Den einen Zähler, sahen sie als gewonnen Punkt an. "Daraus werden wir hoffentlich unsere Lehren ziehen", hofft Wieser, dass seine junge Mannschaft schnell aus den Fehlern lernt. Zumindest die Moral passte hundertprozentig.




Bevor es nach einer mehrwöchigen Spielpause erst Mitte Oktober in der EnBW-Oberliga weitergeht, visiert SCP-Coach Daniel Wieser für das bevorstehende Gastspiel in Pforzheim ganz klar einen dreifachen Punktgewinn an: "Wir wollen nach Pforzheim fahren und drei Punkte nach Hause bringen." Er selbst und sein Co-Trainer Jürgen Hähnel beobachten den Gegner aus der 120.000 Einwohner-Stadt beim 1:1-Remis in Villingen.



Der Pause sieht Wieser entspannt entgegen: "In dieser Zeit können wir verletzte Spieler wieder an die Mannschaft heranführen. Gleichzeitig aber auch Neues einstudieren und Abläufe optimieren." Dies birgt aber auch Gefahren: "Daduch kann man auch der Rhythmus verlieren." Nach dem kommenden spielfreien Wochenende steht für die U19 des SCP am 3. Oktober das Pokalspiel beim FC Radolfzell an, bevor sich der "Wieser-Express" auf die richtungsweisenden Partien gegen die Titelaspiranten Astoria Walldorf und Waldhof Mannheim vorbereitet.




Die kommende Auswärtsreise führt die Linzgau-Elf zunächst aber erstmal ins 160 Kilometer entfernte Pforzheim, zum 1. CfR Pforzheim. Der Verein entstand im Jahre 2010 durch die Fusion der Vereine 1. FC Pforzheim und VfR Pforzheim. Die erste Mannschaft der Pforzheimer spielt in der Verbandsliga Baden. Das U19-Team der Württemberger belegt in der A-Junioren-Oberliga aktuell allerdings mit 1:10 Toren und einem Punkt den letzten Tabellenplatz. "Der Tabellenplatz sagt nichts aus. Trotzdem wollen wir auf Sieg spielen. Den Gegner nehmen wir keinesfalls auf die leichte Schulter. Wir sind aber gut gerüstet", sieht auch Wiesers Assistenztrainer Co-Trainer Jürgen Hähnel dem Spiel optimistisch entgegen.



Allerdings müssen die Pfullendorfer beim Gastspiel in Pforzheim auf einige Akteure verzichten. "Wir werden am Wochenende maximal auf 16 Spieler zurückgreifen können." sagte Wieser. Moritz Heimpel, Johannes Möhrle sowie der noch verletzte Ersatzkeeper David Schalk fehlen schulbedingt. Manuel Rothmund fehlt mit einem Bänderriss im Sprunggelenk, Hasan Su klagt noch über Leistenprobleme und Lucas Lauer hat noch Trainingsrückstand. Marco Effinger befindet sich noch im Aufbautraining und der Einsatz von Esref Su ist zumindest noch fraglich.



Schiedsrichter: Patrick Laier (Wiesloch)

Assistenten: Aytac Kantas, Christopher Funk

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren