DSC03808 (Custom)

Torspektakel gegen FC Mengen

Testspiel: SC Pfullendorf - FC Mengen 6:3 (4:1)

Der SC Pfullendorf hat sein viertes Testspiel mit 6:3 (4:1) gegen den FC Mengen gewonnen. Speziell in der ersten Halbzeit war ein deutlicher Klassenunterschied gegen den württembergischen Landesligadritten erkennbar.

Die Sijaric-Elf startete erstmals mit Dreierkette und hatte nach drei Minuten Glück, als Nörz Willibald bereits umkurvt hatte, jedoch schoss er anschließend am leeren Tor drüber. In der elften Minute gingen die Rot-Weißen Führung: Gruler eroberte den Ball, passte zu Joshua Menger, dieser vollendete eiskalt ins lange Eck. Nur wenige Sekunden später hatte Felix Waldraff Pech, als sein Schuss aus spitzem Winkel nur knapp an Mengens Gehäuse vorbeiging (12.). Wie aus dem Nichts fiel dann der Ausgleich: Nach einem langen Ball war die Pfullendorfer Hintermannschaft zu sorglos und Tobias Nörz traf zum 1:1 (15.). Der SCP presste immer wieder sehr früh und bereitete Mengen damit Probleme. Aus einer solchen Situation entstand dann das 2:1. Nörz wollte zu Torhüter Merk zurückspielen, dieser wurde von Samuel Peter noch entscheidend abgelenkt, so dass der Ball an Freund und Feind vorbei ins Tor rollte (27.). Nun gaben die Pfullendorfer richtig Gas. Zimmermann (29.), Gruler (30.) und Peter (34.) verpassten zunächst das 3:1, ehe Heiko Behr nach herrlicher Vorlage von Menger den dritten Pfullendorfer Treffer erzielte (38.). Eine klasse Kombination sorgte für das 4:1 durch Samuel Peter, der Goalie Merk im Vollsprint umkurvte und einschob (41.).

SCP-Trainer Adnan Sijaric wechselte zur Pause fünf Mal. Dies hemmte den Spielfluss erheblich. Ebenfalls war den Linzgauer die intensive Trainingswoche deutlich anzumerken und die Beine wurden immer schwerer. Mit der ersten nennenswerten Aktion konnte Mengens Toptorjäger Alexander Klotz das 4:2 erzielen: Einen Freistoß aus gut 30 Metern jagte er sehenswert in den Winkel. In den letzten zehn Minuten nahm das Spiel nochmal an Fahrt auf und es gab reichlich Strafraumszenen auf beiden Seiten. Nach butterweicher Flanke von Gül musste Menger zum 5:2 nur noch einköpfen (84.). Die Chance zum Anschluss vergab Tutic, als er frei vor Klockner scheiterte (85.). Auch der SCP ließ durch Menger (86.), Huber (87.) und Stark (87.) gute Gelegenheiten liegen. Nach schönem Steilpass von Beck konnte Neuzugang Elvir Bekjiri noch das 6:2 erzielen (89.). Für den Schlusspunkt sorgte Alexander Klotz, der mit einem Treffer aus 20 Metern zum 6:3-Endstand verkürzte (90.).

SC Pfullendorf: 1 Willibald (46. 30 Klockner) – 25 Karacan (46. 19 Keller), 4 Zimmermann, 5 Fischer – 2 Waldraff (46. 10 Gül), 20 Behr (46. 8 Bekjiri), 16 Beck, 15 Marena – 22 Menger, 18 Peter (68. 11 Stark), 7 Gruler (46. 6 Huber)

FC Mengen: 22 Merk – 2 Kablitz, 5 Ivanesic, 18 Schuler, 12 Bachhofer – 14 Frommeld (46. 7 Tutic), 6 Hartl – 15 Hartock, 10 P. Klotz, 16 Nörz – 26 A. Klotz

Tore: 1:0 (11.) Menger, 1:1 (15.) Nörz, 2:1 (27./ET) Nörz, 3:1 (38.) Behr, 4:1 (41.) Peter, 4:2 (66) A. Klotz, 5:2 (84.) Menger, 6:2 (89.) Bekjiri, 6:3 (90.) A. Klotz – SR: Barisic (Sigmaringen) – Z: 70

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren