SO STEHT ES UM UNSERE U19

Die vorzeitige Winterpause hat den Spielbetrieb aller Mannschaften des SCP für das Kalenderjahr 2021 beendet. In den kommenden Wochen wollen wir Euch ein kleines Statusupdate unserer Nachwuchsteams geben. Die SCP-U19 überwintert in der Verbandsliga Südbaden auf Rang fünf - zwei Wiederholungsspiele stehen aus. 

Trainer der Mannschaft Benjamin Hoffmann, spricht über...

...die bisherige Saison:
"Mit dem bisherigen Saisonverlauf kann und muss man zufrieden sein. Die Vorbereitung war aufgrund verschiedener Faktoren nicht einfach für uns. Dennoch sind wir gut in die Saison gestartet, auch wenn uns gegen Ende der Dampf gefehlt hat. Wir stehen auf dem 5. Platz mit zwei ausstehenden Wiederholungsspielen."

...die Entwicklung seiner Mannschaft: "Die Entwicklung ist in dieser Saison etwas schwieriger als im Vorjahr. Der jüngere Jahrgang musste sich erst fügen und der Ältere ist vieles von letztem Jahr bereits gewohnt. Uns fehlt auf dem Platz noch etwas die Bereitschaft zum Kampf und auch der Mut in schwierigen Situationen Eier zu zeigen. Gerade die Körperlichkeit ist im Übergang von der U17 zur U19 deutlich härter."

...das Saisonziel: "Für uns ist es wichtig so wenig Verletzungen wie möglich zu haben und einen erfolgreichen Fußball zu spielen. Zum Teil sind die älteren Spieler hohen Belastungen ausgesetzt, je nachdem ob sie neben der U19 noch bei der U21 oder 1. Mannschaft zum Einsatz kommen. Das birgt natürlich Risiken, vor allem für Verletzungen. Nichtsdestotrotz müssen wir neidlos anerkennen das unsere Mitstreiter, FC 08 Villingen und Offenburger FV, fußballerisch stark unterwegs sind. Ich möchte sportlich immer ganz oben stehen, auch wenn es mit dem 1. Platz nicht einfach werden wird. Es wird in der Rückrunde auch wichtig sein das wir bereits die Weichen für den nächsten Sommer stellen und gerüstet sind wenn der nächste Jahrgang in die U19 kommt."

...die Entwicklung seiner Spieler neben dem Sportlichen: "Die Weiterentwicklung der Spieler steht klar im Vordergrund. Auch aufgrund der Corona-Pandemie konnten wir nur selten aus dem Vollen schöpfen und uneingeschränkt trainieren. Der Zusammenhalt einer U19 ist immer speziell - einerseits hat man die Älteren Spieler welche sich oftmals etwas von den Jüngeren abkapseln. Uneinigkeiten, sowohl im sportlichen- als auch menschlichen Bereich gehören meines Erachtens dazu, sonst wäre es den Spielern egal wie es läuft. Ich bin froh das ich sowohl menschlich als auch sportlich eine tolle Mannschaft beisammen habe die den jüngeren Jahrgang gut aufgenommen hat."

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren