IMG-20190120-WA0007

SCP wird Zweiter beim Aesculap-Cup

Am Sonntag belegte der SC Pfullendorf beim Aesculap-Cup in Tuttlingen den zweiten Platz. Nachdem  die Linzgauer, die mit fünf A-Junioren angetreten waren, sich bis ins Finale vorgekämpft hatten, waren sie im Finale gegen den württembergischen Verbandsligisten, dem FC Albstadt, chancenlos.

Das erste Vorrundenspiel gegen den FC RW Ebingen wurde direkt zu einer Zitterpartie. Nach schneller Führung für den SCP konnten die Ebinger wieder verkürzen, jedoch konnte er sich letzten Endes mit 3.2 durchsetzen. Im zweiten Vorrundenspiel musste sich die Konrad-Mannschaft mit einem 2:2 gegen den VfL Mühlheim zufrieden geben, da sie eine 2:0-Führung nicht clever genug nach Hause spielte. Eine klare Sache war das dritte Vorrundenspiel, als der Sportclub den SC Tuttlingen II völlig verdient mit 6:1 besiegte. Im vierten und letzten Gruppenspiel gegen den FC Albstadt ging es um den Gruppensieg. Die Linzgauer zeigten ihre bis dato stärkste Turnierleistung, mussten sich aber mit 3:4 geschlagen geben. Ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen.

So zog der SC Pfullendorf als zweiter der Gruppe B ins Viertelfinale ein. Gegner war der erste der Gruppe A, der südbadische Landesligist FC Bad Dürrheim. Das Spiel wurde zu einem wahren Krimi, da der SCP lange Zeit einem Rückstand hinterherlief. Erst wenige Sekunden vor dem Ende konnte Samuel Fischer den 1:1-Ausgleich erzielen. Das Zehnmeterschießen war eine klaren Angelegenheit: Auf Pfullendorfer Seite verwandelten Jonas Keller und Samuel Fischer souverän, während beide Bad Dürrheimer Schützen am Tor vorbeischossen.

Im Halbfinale spielte der SCP gegen die SpVgg F.A.L, bei denen der Ex-Pfullendorfer Kai Huber sein Debüt feierte. Auch dieses Spiel wurde zu einer Zitterpartie. Der Sportclub sah nach Toren von Mustafa Akgün, Joshua Menger und Jonas Keller wie der sichere Sieger aus. Allerdings konnten die Frickinger noch auf 3:2 verkürzen. Dabei blieb es bis zum Ende und der SCP zog ins Finale ein.

Im Endspiel standen sich erneut der SC Pfullendorf und der FC Albstadt gegenüber. Nachdem in den ersten Minuten der Sportclub noch auf Augenhöhe war, konnte Albstadt, das in Bestbesetzung angetreten ist, anschließend schnell und deutlich das Spiel für sich entscheiden. Erst wenige Sekunden vor Schluss konnte Mustafa Akgün noch auf 1:5 verkürzen.

SCP-Kader: 30 Klockner – 4 Rauser, 6 Keller, 8 Fischer, 10 Menger, 23 Akgün, 28 Waldraff, 34 Zimmermann

SC Pfullendorf – FC RW Ebingen 3:2 , Tore: Menger (2), Keller

SC Pfullendorf – VfL Mühlheim 2:2 , Tore: Menger, Zimmermann

SC Pfullendorf – SC Tuttlingen II 6:1 , Tore: Keller (2), Akgün (2), Fischer, Rauser

SC Pfullendorf – FC Albstadt 3:4 , Tore: Keller, Zimmermann, Waldraff

VF: SC Pfullendorf – FC Bad Dürrheim 3:1 n.Z. (1:1) , Tore: Fischer / Keller, Fischer

HF: SC Pfullendorf – SpVgg F.A.L 3:2 , Tore: Akgün, Menger, Keller

F: SC Pfullendorf – FC Albstadt 1:5 , Tor: Akgün

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren