SCP VOR PFLICHTAUFGABE

Nach dem Remis gegen die Sportfreunde Elzach-Yach (1:1) steht der SCP vor einer Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten, SV Endingen. Anpfiff in der GEBERIT-Arena ist am Samstag um 15 Uhr.

Der Auftritt aus dem letzten Heimspiel lässt auf ein torreiches Spiel hoffen – auch wenn die Partie nur zwei Treffer sah, verbuchte die Elf von Trainer Adnan Sijaric gute Torchancen. Kurz vor Ende des Spiels hatte Stefan Zimmermann die Führung auf dem Kopf – das Leder flog denkbar knapp über die Querlatte.

Mit dem SV Endingen wartet das erste Spiel der Rückrunde auf den Linzgauer Traditionsverein. Bereits zur Saisoneröffnung gaben sich die Mannschaften den Handschlag – die Partie endete deutlich mit 5:1 (2:0) für den Sportclub. Seit Saisonbeginn belegen die Kaiserstühler den letzten Tabellenplatz. Ein Abstieg des SVE gilt längst als wahrscheinlich – der Rückstand auf das „rettende Ufer“ kaum noch zu revidieren (16 Punkte). Doch auch beim SCP hielt sich über die gesamte Hinrunde eine Konstante: Kein einziges Spiel blieben die Rot-Weißen ohne Gegentreffer. Auch wenn man inzwischen seit über zwei Kalenderjahren kein Pflichtspiel mehr im eigenen Wohnzimmer mehr verloren hat, musste Kapitän und Torhüter, Sebastian Willibald in jedem Spiel hinter sich greifen.

Die Endinger, trainiert von Spielertrainer Manuel Gleichauf, konnten bereits gegen den SC Lahr gewinnen und der Oberliga-Reserve des FC 08 Villingen in einer packenden Partie einen verdienten Punkt abluchsen. Die „Erletal-Elf“ scheint jedoch in den meisten Spielen maßlos überfordert – so verlor man die Spiele gegen die Top-Teams FC Denzlingen (1:4), FC Waldkirch (0:4) & Offenburger FV (1:4) deutlich. Dass man fußballerisch in dieser Saison an seine Grenzen kommen wird, zeichnete sich bereits in der annullierten Spielzeit 2020/21 ab. 7 Punkte aus den ersten 10 Ligaspielen galten als Fingerzeig.

Trotz der deutlichen Vorzeichen wird die Partie für den SCP keine leichte. Denn gerade in Spielen, in denen der Sportclub die klare Favoritenrolle beherbergte, blieben souveräne Ergebnisse Mangelware. So konnte man gegen den damaligen drittletzten Kehler FV nur knapp gewinnen (2:1) und gegen den FC Teningen lediglich einen Punkt erbeuten (1:1). Auch schon vor dem Ligaauftakt sorgte der Sportclub mit dem unweigerlich peinlichen Pokal-Aus gegen den FC Pfaffenweiler (Bezirksliga, 0:3) als haushoher Favorit für Aufsehen. Doch am Samstag kann der SCP auf heimischem Terrain beweisen, dass er seiner Favoritenrolle gerecht werden kann – vielleicht auch das erste Mal ohne Gegentreffer.

Spielinformationen: 
- Anpfiff am Samstag um 15 Uhr in der GEBERIT-Arena 
- Liveticker unter www.fussball.de oder in der App
- Es gilt die 2G+ Regel (geimpft/genesen + tagesaktueller Schnelltest) | Schüler*innen U18 mit gültigem Schülerausweis ausgenommen
- Schiedsrichter der Partie ist Tim Walter (Schwanau)

Bericht: Henry Keller

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren