SCP TRENNT SICH 1:1 VOM FC TENINGEN

SC Pfullendorf - FC Teningen 1:1 (1:1)

Es waren keine 100 Sekunden auf der Uhr, klingelte es bereits in der GEBERIT-Arena. Heiko Behr war es, welcher nach einem Ballverlust durch Teningens Schlussmann Krause das Rund in die Maschen schoss. (2.) Auch im anschließenden Verlauf der 1. Halbzeit dominierte der Sportclub das Spiel. Immer wieder war es Joshua Menger der große Möglichkeiten hatte die Führung auszubauen. So auch in der 28. Spielminute als das SCP-Eigengewächs frei vor dem Teninger Torsteher vergab. Anschließend musste Jan Konrad des Längeren behandelt werden - konnte zunächst jedoch weiterspielen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte war es Maximilian Resch, der die erste Torchance nach einer starken Hereingabe gegen die Laufrichtung des SCP-Torspieler Willibald zum Ausgleich verwerten konnte. (42.) Auch im zweiten Spielabschnitt war der Sportclub das dominierende Team. In der 56. Minute musste Jan Konrad verletzt den Platz verlassen - für ihn kam Youngstar David Fritz in die Partie.  Die Linzgauer machten ordentlich Dampf, erfuhren vor dem Tor jedoch erneut keine Erbarmung vom Fußballgott. So vergab Joshua Menger, welcher das Pech am Fuß zu tragen schien, erneut gute Möglichkeiten zur Führung - ehe er in der 64. Minute durch Cakiqi ersetzt wurde. Anschließend war es Zimmermann welcher nach einem starken Freitstoß, getreten von Guglielmelli, den Ball per Kopf an die Querlatte setzte. (65.)

Der SCP wurde von Minute zu Minute stärker. So gab es gleich zwei strittige Situationen im Strafraum der Teninger. Erst war es Zimmermann der den Ball von Keeper Krause stibitzte, die Chance auf die Führung hatte, jedoch zurückgepfiffen wurde - anschließend kam Samuel Peter nach Körperkontakt im Strafraum der Schwarzwälder zu Fall. In beiden Fällen entschied sich Schiedsrichter Lorenz darauf weiterzuspielen. Im ersten Moment etwas unklar, war die rote Karte gegen SCP-Verteidiger Amadou Marena, welcher sich jedoch zuvor zu einer körperlichen Tätlichkeit gegen einen Teninger Defensivspieler hinreißen ließ. Im Nachgang stellte sich die Entscheidungsfindung als nachvollziehbar dar.

Der Sportclub verliert zwei Punkte gegen einen kampfbetonten Gegner und gibt zunächst den Staffelstab der Tabellenführung ab. 

SC Pfullendorf: 1 Willibald, 2 Waldraff, 3 Neumaier, 4 Zimmermann, 8 Guglielmelli, 15 Marena, 16 Konrad (53. 10 Fritz), 18 Peter, 20 Behr (86. 5 Dehne), 22 Menger (63. Cakiqi), 23 Broniszewski
SR: Benedikt Lorenz  | Z: 200
Bes. Vork.: 91. rote Karte - Marena
Tore: 1:0 Behr (2.), 1:1 Resch (41.)

Bericht: Henry Keller

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren