1DM40531

SCP schlägt den Favoriten

2:1-Heimsieg über den Offenburger FV

Der SC Pfullendorf hat am Samstagabend sein Heimspiel gegen den Offenburger FV mit 2:1 gewonnen. Dabei drehten die Linzgauer einen Rückstand in einen Sieg um.

Die Partie brauchte etwas um auf Touren zu kommen. In den ersten 20 Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften völlig. Dann wurden die Hausherren gefährlich, als Gavranovic aus der zweiten Reihe abzog, sein Schuss wurde von OFV-Abwehrmann Leopold aber noch gerade zur Ecke abgefälscht werden (24.). Auf der Gegenseite wurde es drei Zeigerumdrehungen richtig heiß, als Feißt vom linken Flügel flanken durfte, Lukas Martin mit seinem Kopfball aber am glänzend parierenden Pfullendorfer Schlussmann Sebastian Willibald scheiterte (27.). Anschließend blieb der Gastgeber zielstrebiger, oft fehlte es jedoch am entscheidenden Zuspiel. So blieb es zur Pause torlos.


Direkt nach dem Seitenwechsel setzte der SC Pfullendorf die erste Duftmarke. Nach Sautters Eckstoß konnte OFV-Goalie Sinan Süme gerade noch Fischers Kopfball klären (50.). Dann aber verschickte der SCP kurzzeitig regelrecht Einladungen an die Gäste zum Toreschießen. Nach Ernst-Flanke setzte Martin seine Direktabnahme hauchdünn über das Pfullendorfer Gehäuse setzte (54.). Sekunden später dann doch das 0:1, als Diogo Carolina aus abseitsverdächtiger Position startete, dann Willibald mit einem sehenswerten Heber überlistete. Die Sijaric-Elf aber hatte nun wenig später die richtige Antwort partat: Einen herrlichen Freistoß aus 23 Metern schlenzte Alessandro Sautter sehenswert in den Winkel - 1:1 (59.).

Anschließend wurde es eine Partie mit offenem Visier - auf beiden Seiten. Zwölf Minuten vor Schluss dann Zählbares. In einer Kontersituation wuselte sich Pfullendorfs Samuel Peter durch die Offenburger Hintermannschaft und steckte zum eingewechselte Joshua Menger durch, der keine Mühe hatte aus sechs Metern zu vollenden - 2:1. In der Schlussphase drängt der OFV nochmals, blieb aber harmlos. Damit landete der Sportclub den zweiten Heimsieg im zweiten Heimspiel - wenn diesmal auch mit etwas Glück.


SC Pfullendorf: 1 Willibald - 20 Behr, 4 Zimmermann, 5 Fischer, 19 Keller - 7 Gruler, 6 Gavranovic (84. 16 Beck), 8 Sautter, 10 Gül (64. 22 Menger) - 18 Peter (83. 23 Caltabiano), 9 Stützle (77. 2 Waldraff)


Offenburger FV: 29 Süme - 18 Obosso, 14 Leopold, 32 Kehl (65. 10 Geiler), 19 Feißt - 15 Leopold - 23 Ernst, 7 Anzaldi (83. 39 Obame), 11 Kelbi (65. 27 Petereit) - 9 Martin, 40 Carolina (79. 38 Kienast)


Tore: 0:1 (55.) Carolina, 1:1 (59.) Sautter, 2:1 (78.) Menger - SR: L. Gallus (Freiburg im Breisgau) - Z: 270

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren