SCP C1 Junioren in der Verbandsliga im Einsatz

SCP Junioren KOMPAKT 05-201819

A-Junioren und E2-Junioren festigen die Tabellenspitze!

Die Leistungen unserer Jugendmannschaften von der vergangenen Woche im Überblick

A-Junioren, Landesliga – 5. Spieltag

SC Konstanz-Wollmatingen  – SC Pfullendorf  0:2 (0:2)


Hochverdienter 2:0 Sieg gegen den Tabellenzweiten

Die Ausgangslage zum Spiel gegen Konstanz war klar, das Polster zum Zweiten in der Tabelle weiter vergrößern. Mit dem Gegner kam dann der direkte Verfolger genau richtig.

Der SC Pfullendorf hat vom Anpfiff an das Spiel und den Gegner kontrolliert. Mit unserem sicheren Pass und Stellungsspiel hatte der Gegner nicht einen Hauch einer Chance. Der Gegner wollte mit Härte die teils sehr grenzwertig war dagegenhalten aber das war an diesem Gag gegen einen sehr starken SC Pfullendorf nicht möglich. Statt mit Härte spielte unsere U19 den Gegner schwindelig und so gab es für die Konstanzer nichts mehr entgegen zu setzen. Das 1:0 durch Felix Waldraff ging aus einem direkt verwandelten Freistoß hervor. Nach der Pause legte dann Frank Dehne das 2:0 nach, dass aus einer starken Kombination unserer rechten Seite entstammt. In der Folge verwalteten der SCP das Spiel sehr klug so das der Gegner nichts mehr mit dem Spiel zu tun hatte. So ging dann das Spiel auch aus. Zum Schluss muss man noch froh sein das durch die harte Gangart des Gegners sich keiner unserer Spieler verletzt hat.

SC Pfullendorf: 22 Klockner – 2 Petruv, 3 König, 5 Rauser (70. 12 Irmler), 6 Beck, 7 Menger, 9 F. Dehne, 10 Waldraff, 13 Sauter (79. 20 Eisele), 14 Zimmermann, 16 Harder (58. 4 E. Dehne)

Tore: 0:1 (20.) Felix Waldraff, 0:2 (41.) Frank Dehne

 

 

B1-Junioren, Verbandsliga – 1. Spieltag, Nachholspiel

SC Pfullendorf – SG Elzach  1:3 (1:2)

Es liegt kein Spielbericht vor.


SC Pfullendorf:
1 Baisch – 2 Konrad (68. 12 Kille), 3 Bauscher, 4 Cerqueira Ruiz, 5 Ammann, 6 Misic, 7 Ladan (58. 15 Zetovic), 8 Selke, 9 Wiesner (68. 17 Feldt), 10 Bühler, 11 Schlude

Tore: 1:0 (11.) Levin-Finn Schlude, 1:1 (22.) Jannik Müller (Strafstoßtor), 1:2 (37.) Fabian Messina, 1:3 (73.) Erik Schweizer,

 


B1-Junioren, Verbandsliga – 5. Spieltag

SC Pfullendorf – FC 08 Villingen  0:1 (0:1)

Es liegt kein Spielbericht vor.

SC Pfullendorf:
1 Trost – 2 Konrad, 3 Cerqueira Ruiz,4 Feldt, 5 Ammann (14. 15 Bauscher), 6 Misic, 7 Ladan (74. 13 Karaman), 8 Selke, 9 Zetovic (41. 12 Kille), 10 Bühler, 11 Schlude (59. 14 Zielinski)

Tore: 0:1 (32.) Erik Törtelvi

 

B2-Junioren, Landesliga – 5. Spieltag

Hegauer FV – SC Pfullendorf 2  1:2 (0:1)

Verdienter Sieg für den SC Pfullendorf 2I

Eine spielerisch starke Pfullendorfer Mannschaft spielte vom Start weg nach vorne und presste die Heimmannschaft in die eigene Hälfte. Der Hegauer FV konnte sich in den ersten 20 Minuten kaum entfalten. So war es der Pfullendorfer Jaan Günaydin, der mit einem Anstauber den Führungstreffer für die Linzgauer erzielte. In der 36. Minute dann eine Kopfballchance von Niklas Pawlicki, der fast auf 2:0 erhöhte. Mit einer knappen Führung für die Pfullendorfer ging es dann zur Pause. Nur 5 Minuten nach Wiederanpfiff gab es einen Elfmeter, den David Fritz souverän zum 2:0 nutzte. Der Hegauer FV gab sich aber noch nicht geschlagen. In der 53. Minute erkämpfte sich Samuel Freitag den Ball auf der linken Außenbahn und zog damit in Richtung Pfullendorfer Tor und liess dem Torwart keine Chance: 1:2. Aber es blieb bis zum Schluss bei dieser knappen Führung und Pfullendorf verliess nicht unverdient den Platz als Sieger. (Autor: Oliver Mayer)

 

SC Pfullendorf: 20 Wagner – 4 Pawlicki, 5 Miller, 6 Mitchell, 8 Schulz, 9 Straub, 10 Fritz, 14 Blum (41. 2 Sibak, 76. 7 Moßbrucker), 15 D. Ammann, 16 J. Ammann, 17 Günaydin (75. 13 Dutschek)

Tore: 0:1 (8.) Jaan Günaydin, 0:2 (46.) David Fritz (Strafstoßtor), 1:2 (53.) Samuel Freitag

 

C1-Junioren, Verbandsliga – 1. Spieltag, Nachholspiel

SC Lahr – SC Pfullendorf  0:7 (0:2)

Es liegt kein Spielbericht vor.


SC Pfullendorf:
1 Boos – 2 Ndoci (53. 19 Reichle), 3 Leon Kuklau (36. 18 Bruch), 4 Kiertucki, 5 Vidmar, 6 Louis Kuklau, 7 Sigel, 8 Nowack, 10 Schmidt (44. 9 Thiel Gomez), 11 Hotz, 12 Ernst

Tore: 0:1 (1.) Dominik Schmidt, 0:2 (29.) Raphael Sigel, 0:3 (43.) Raphael Sigel, 0:4 (47.) Raphael Sigel (Strafstoßtor), 0:5 (50.) Marlon Thiel Gomez, 0:6 (58.) Raphael Sigel, 0.7 (70.) Marlon Thiel Gomez

 

C1-Junioren, Verbandsliga – 5. Spieltag

FC 08 Villingen – SC Pfullendorf  4:1 (2:0)

SC Pfullendorf U15 startet mit Höhen und Tiefen in die neue Verbandsliga Saison:

Am 15.09.2018 startete die U15 in die neue Verbandsliga Saison gegen den SF Eintracht Freiburg. Die neu formierte Mannschaft der beiden Trainer Roman Kiertucki und Sebastian Hotz hatte in den diversen Vorbereitungsspielen und im Pokalspiel die Gelegenheit, sich ausreichend auf die Saison vorzubereiten und die Systeme, welche die Trainer an die Mannschaft vermittelt hatten, umzusetzen. Dennoch ist ein Saisonstart eine Standortbestimmung und ging man etwas nervös in das Auftaktspiel. Die Mannschaft aus Freiburg war dem SCP körperlich überlegen, was gerade in den Zweikämpfen zu spüren war, dennoch war das Spiel von Anfang an offen und beide Mannschaften erarbeiteten sich gute Chancen und fast identische Spielanteile. Dennoch war das Spiel auch durch viele individuelle vermeidbare Fehler geprägt, was sich im Endergebnis von 3:4 aus Sicht des SCP wiederspiegelte. Am Ende des Matches musste man das Fazit ziehen, dass sogar mehr drin gewesen wäre.

Im zweiten Saisonspiel musste die U15 beim FV Lörrach-Brombach antreten. Die Fahrt dorthin war mit fast 2 ½ Stunden sehr anstrengend, aber man hatte sich viel vorgenommen und wollte dies auch zeigen. In den ersten Minuten des Spiels tasteten sich beide Mannschaften ab, wobei die gefährlichen Aktionen zunächst vom Gastgeber ausgingen. Der SCP hielt aber dagegen und wurde sicherer in den Spielzügen und im Spiel nach vorne. Dennoch geriet die Mannschaft auch in diesem Spiel durch eine Unachtsamkeit in Rückstand und zur Halbzeit stand es 1:0 für den Gastgeber. In der zweiten Halbzeit kippte das Spiel. Der SCP erarbeitete sich gute Chancen und setzte den Gegner früh unter Druck, was dazu führte, dass der Ausgleich viel und der Gegner immer nervöser wurde. Nach dem 1:1 spielte nur noch eine Mannschaft, nämlich der SCP und man war der Führung sehr nah. Dennoch viel aus heiterem Himmel durch eine Standardsituation kurz vor Schluß das 2:1 für die Mannschaft aus Lörrach. Dies stellte den Spielverlauf völlig auf den Kopf und die verbleibende Zeit war für den SCP nicht mehr ausreichend, um wenigstens den hoch verdienten Ausgleich an diesem Tage mitzunehmen.

Im dritten Saisonspiel traf der SCP auswärts auf die Mannschaft des SC Lahr. Der Gegner war sehr schlecht in die Saison gestartet und hatte in jedem Spiel eine enorme Anzahl an Gegentoren hinnehmen müssen. Der SCP wollte also unbedingt den ersten 3er holen und somit bereitete man sich professionell auf das Spiel vor, trat die Anreise in einem großen Bus an und war frühzeitig vor Ort, um sich noch vor dem Spiel die Beine zu vertreten und mental vorzubereiten. Das Spiel startete auch furios für den SCP, da man bereits nach 3 Minuten mit 0:1 in Führung ging. Dennoch stellte sich noch keine Ruhe oder Überlegenheit ein. Erst nach dem zweiten und dritten Treffer für den SCP zeigte die U15 ein überlegenes Spiel, mit ruhigen und durchdachten Angriffsaktionen und sicherem Spiel aus der Abwehr heraus. Dies sollte sich auch noch in weiteren Toren auszahlen, sodass es am Ende ein hoch verdienter 0:7 Auswärtssieg für die Pfullendorfer war.

Mit dem ersten 3er im Rücken ging es am gestrigen Samstag dann wieder auswärts zum Tabellenführer nach Villingen. Der Gastgeber hatte bis dato alle Spiele erfolgreich gestalten können, was dem SCP sicherlich eine Warnung war. Man versuchte dennoch sein Spielsystem nicht großartig zu ändern und trotz auch in diesem Spiel körperlicher Unterlegenheit frech und aggressiv nach vorne zu spielen. An diesem Tag war der Gegner aber einfach eine Nummer zu groß. Auch wenn der Schiedsrichter nicht seinen glücklichsten Tag hatte und allein zwei Abseitstore für den Gegner anerkannte, hätte es für die Pfullendorfer an dem Tag nicht gereicht. Man erzielte zwar ein Tor, unterlag am Ende aber mit 4:1, was wie bereits geschrieben vom Ergebnis leider ungerechtfertigt zu hoch ausfiel.

Alles in allem war der Start in die Saison somit durch Höhen und Tiefen geprägt, wobei alle verlorenen Spiele, wenn man das letzte in Villingen mal heraus lässt, mit der Chance auf mindestens einen Punktgewinn waren. Die Trainer Roman Kiertucki und Sebastian Hotz bleiben weiterhin optimistisch, dass man im Laufe der Saison diese vergebenen Punkte wieder aufholen wird, denn das spielerische Potential der Mannschaft ist durchaus gut, man muss nur das nötige Selbstvertrauen in die eigenen Stärken finden und die Angst vor Fehlern ablegen.

Am kommenden Dienstag um 19 Uhr erwartet der SCP in der zweiten Runde des Verbands-Pokals zu Hause im Stadion unter Flutlicht die Oberliga Mannschaft aus Radolfzell. Die Pfullendorfer hätten sich sicherlich ein leichteres Los gewünscht, werden aber versuchen, dem Gegner auf Augenhöhe zu begegnen und vielleicht die wenigen Chancen, die sich gegen eine so gut besetzte Mannschaft bieten, zu nutzen. Der Pokal hat bekanntlich eigene Gesetze und der SCP wünscht sich eine lautstarke Unterstützung von den Rängen um eventuell eine Überraschung zu schaffen.   


SC Pfullendorf:
1 Boos – 4 Kiertucki, 5 Vidmar, 6 Louis Kuklau, 7 Sigel, 8 Nowack, 9 Thiel Gomez, 10 Schmidt (61. 19 Reichle), 11 Hotz (58. 3 Leon Kuklau), 12 Ernst (36. 2 Ndoci), 17 Yilmaz

Tore: 1:0 (19.) Lars Ganzhorn, 2:0 (31.) Rodrigo Vieira Silva, 3:0 (46.) David Sommer, 4:0 (48.) David Miletic, 4:1 (67.) Jan Nowack

 

C2-Junioren, Landesliga – 1. Spieltag, Nachholspiel

SC Pfullendorf 2 – JFV Singen  5:0 (3:0)

Auch im vierten Spiel der Saison bleibt die C2 ungeschlagen. Die Zuschauer bekamen ein souveränes Spiel des SCP zu sehen. Druckvolles Spiel nach vorne, die Abwehr hatte alles im Griff und der Gegner keine nennenswerte Chance. Das es letztendlich „nur“ ein 5:0-Sieg war, liegt an den vielen Torschüssen, die knapp am Tor des JFV Singen vorbeigingen oder in den Armen des sehr gut haltenden Gästekeepers landeten. Weiter so, C2!

SC Pfullendorf: 1 Eggerstorfer – 3 Loitz (26. 2 Erdem), 4 Kästle, 5 Hanner, 6 Tokus, 7 Seminara (20. 9 Kakus), 8 Konrad (26. 17 Wittge), 10 Barlecaj, 11 Fiolka, 12 Miller, 14 Möller (20. 16 Ndoci)

Tore: 1:0 (14.) Johannes Möller, 2:0 (19.) Tim Konrad, 3:0 (29.) David Barlecaj, 4:0 (52.) Julian Kakus, 5:0 (62.) Pascal Hanner

C2-Junioren, Landesliga – 5. Spieltag

SC Pfullendorf 2 – SG Tiengen  0:3 (0:1)

Das Spiel gegen den Tabellenersten, die SG Tiengen, hat alle Erwartungen, die ein solches Spitzenspiel mit sich bringt, erfüllt.

Den Zuschauern bot sich von beiden Mannschaften ein Spiel auf sehr hohem Niveau. Unsere C2 zeigte gegen den Gast aus Tiengen, wieder eine Mannschaft mit hauptsächlich Spielern des älteren C-Jugendjahrgangs, tollen Fußball und konnte auch die körperlichen Vorteile des Gegners durch gute Kampfstärke meist ausgleichen. In der ersten Halbzeit schenkten sich die beiden Mannschaften nichts, Chancen gab es auf beiden Seiten, am Ende war es aber kurz vor dem Halbzeitpfiff ein Fehler der Heimmannschaft, die zum 0:1 führte. Man hatte den Ball vor dem eigenen Tor im Aus gesehen und einfach aufgehört weiterzuspielen. Im Gegensatz zur SG Tiengen, die den Ball nur noch hereinspielen und versenken musste. Die Führung spielte dem Gegner natürlich in die Karten, da es jetzt der SCP war, der einem Rückstand hinterherlaufen musste.

In der zweiten Halbzeit knüpften beide Mannschaften nahtlos an ein starkes Fußballspiel an, leider blieb dem SCP ein mehr als verdienter Treffer verwehrt. Chancen waren ausreichend vorhanden. Die Gäste aus Tiengen konnten dagegen noch zweimal über ein Tor jubeln. Am Ende stand es in der Partie SCP gegen SG Tiengen 0:3.

Auch wenn die Enttäuschung bei den Spielern an diesem Nachmittag sehr groß war, so ist das Trainerteam trotz der Niederlage mit der Leistung unserer C2 sehr zufrieden. Die Mannschaft hat klasse gekämpft, fußballerisch hervorragend agiert und bis zuletzt immer den Zug zum Tor gesucht.

Eins haben heute alle Spieler hoffentlich für immer gelernt: Der Ball ist erst aus, wenn der Schiedsrichter pfeift.


SC Pfullendorf: 1 Keller – 3 Loitz, 4 Kästle (27. 17 Wittge), 5 Hanner, 6 Tokus, 7 Seminara, 8 Konrad, 10 Barlecaj (27. 16 Ndoci), 11 Fiolka, 12 Miller, 14 Möller (27. 2 Erdem)

Tore: 0:1 (25.) Maximilian Häring, 0:2 (38.) Nori Bächle, 0:3 (48.) Ilhan Cakir


D1-Junioren, Bezirksliga – 4. Spieltag

SC Gottmadingen-Bietingen – SC Pfullendorf 1:1 (2:5)

U13 gewinnt in Bietingen

Für dieses Spiel hatte man sich sehr viel vorgenommen. Bereits nach 2 Minuten stand es wie aus dem Nichts 1:0 für die Gottmadinger. Kein gegnerischer Spieler war daran beteiligt. Von nun an machte sich Nervosität breit. Obwohl es bereits in der 10. Minute der Ausgleich fiel ging bis zur Halbzeit nicht mehr viel. Ein total zerfahrenes Spiel mit sehr vielen Fehlpässen prägte die Begegnung.
Nach der Standpauke in der Halbzeitpause wurde es zwar besser und der Sieg war nicht mehr gefährdet. Vom spielerischen Potential unserer Jungs war an diesem Samstag aber nicht viel zu sehen.

SC Pfullendorf:
1 Falkner – 4 Müller, 5 Schmidt, 6 Axt, 7 Bregenzer, 8 Seminara, 9 Büttner, 10 Bantle, 11 Moser, 12 Tokus, 13 Poisel, 15 Mersinlioglu, 16 Rothweiler

Tore: 1:0 (2.) Valerio Risoli, 1:1 (10.) Nick Rothweiler, 1:2 (34.) David Büttner, 1:3 (35.) David Büttner, 1.4 (41) Patrick Bantle, 2:4 (59.) Jonas Okle, 2:5 (60) Petrus Petrus

 

D2-Junioren, Kreisliga – 4. Spieltag

SC Pfullendorf 2 – Spfr Owingen-Billafingen  0:1 (2:0)

Es liegt kein Spielbericht vor.

SC Pfullendorf: 1 Bräuning – 2 Boos, 3 Müller, 4 Marten, 5 Schley, 6 Fiat, 7 Freitag, 8 Osman Kedikli, 9 Schuster, 10 Lewin Klink, 12 Eleroglu, 13 Louis Klink, 96 Reinhardt

Tore: 0:1 (45.) Philipp Wolf

 

E1-Junioren, Kleinfeld 10 – 5. Spieltag

SC Pfullendorf – FC Rot Wei0 Salem  10:3 (4:0)

Es liegt kein Spielbericht vor.


SC Pfullendorf:
1 Henning – 7 Erdem, 8 Nolle, 9 Matheis, 10 Sakru, 12 Hertner, 16 Stern, 21 Pyliaros

 

E2 Junioren, Kleinfeld 9 – 5. Spieltag

SG Hödingen 2 – SC Pfullendorf 2  0:0 (1:4)  

Es liegt kein Spielbericht vor.


SC Pfullendorf:
1 Barutcu – 2 Alideeb, 3 Akgül, 4 Celik, 6 Özdemir, 7 Aliu, 8 Krane, 9 Roth, 10 Sijaric, 11 Axt

 

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren