SCP C1 freut sich über das Tor

SCP-Fohlen KOMPAKT 9-2018

Die Leistungen unserer Jugendmannschaften vom vergangenen Wochenende im Überblick

A-Junioren, Landesliga – Nachholspiel 8. Spieltag
SC Pfullendorf  –  SG Ostbaar  10:0 (6:0)


Deutliches Ausrufezeichen an die Konkurrenz!

Im Nachholspiel des 8. Spieltags traf unsere U19 vor heimischer Kulisse auf die SG Ostbaar. Von Anpfiff an übernahmen die Mannen von Adnan Sijaric das Kommando und bestimmten den Takt. Durch sicheres Kurzpassspiel und schnelles Verschieben wurde der Gegner vor Problemen gestellt. Der Gast schaffte es bis zur 12. Minute den Führungstreffer des SCP zu verhindern, dann war es Dennis Hiller der eine gelungene Kombination abschloss und den Führungstreffer erzielte. Das Spiel der Hausherren blieb druckvoll und zielstrebig, jedoch dauerte es bis zur 28 Minute ehe Fabian Messmer super frei gespielte wurde und durch einen satten Schuss aus 20 Meter gezielt in den Winkel traf. Unsere Mannschaft spielte dann wie entfesselt und spielte konsequent seine Angriffe zu Ende. Folgerichtig fielen dann die Treffer zum 3:0 und 4:0 durch Felix Waldraff. Joshua Menger und Robin Rauser legten in der 42. und 45. Minute die Treffer 5 und 6 nach.

Nach der Pause ging es der SCP etwas ruhiger an, so konnten unsere Gäste ihrerseits Ihr Spiel spielen und sich so einige gelungene Aktionen herausspielen. Die aber dann beim starken Pfullendorfer Schlussmann Nino Trost stets Ihren Meister fanden. Ab der 60. Minute erhöhten die unseren dann wieder die Schlagzahl und belohnten sich mit den Treffern 7:0, 8:0 und 9:0. Den Schlusspunkt setzte dann Joshua Menger in der 85. Minute zum Endstand von 10:0.

SC Pfullendorf: 1 Trost – 3 König (70. Frank Dehne), 5 Rauser, 6 Beck, 7 Menger, 8 Ott (60. 13 Sauter), 10 Waldraff, 11 Hiller, 14 Zimmermann (60. 4 E. Dehne), 16 Harder, 18 Messmer

Tore: 1:0 (12.) Dennis Hiller, 2:0 (28.) Fabian Messmer, 3:0 (34.) Felix Waldraff, 4:0 (36.) Felix Waldraff, 5:0 (42.) Joshua Menger, 6:0 (45.+1) Robin Rauser (Strafstoßtor), 7:0 (71.) Dennis Hiller, 8:0 (78.) Frank Dehne, 9:0 (78.) Eric Dehne, 10:0 (85.) Joshua Menger


A-Junioren, Landesliga – 9. Spieltag
SG Denkingen  –  SC Pfullendorf  0:6 (0:3)


Klarer Sieg im Derby gegen die SG Denkingen!

Beim Auswärtsspiel unserer U19 bei unserem Nachbarn, der SG Denkingen waren die Vorzeichen klar, den Abstand zum  Zweitplazierten in der Tabelle weiter vergrößern, so gingen die unseren auch in die Partie. Vom Anspiel an übernahmen unsere Roten die Kontrolle des Spiels und erspielten sich Chance um Chance. Es dauerte jedoch bis zur 19. Minute ehe Robin Rauser einen Elfmeter sicher zum 1.0 einschoss. Bis dahin hat die SG Denkingen sich in jedem Ball reingeworfen und alles abgewehrt was an Torschüssen von unserer Seite kam. In der 25. Minute kombinierte sich der SC Pfullendorf durch den Strafraum der Denkinger und Joshua Menger schloss gekonnt zum 2:0 ab. In der 42 Minute war es wiederum Joshua Menger der das 3:0 markierte. So ging es dann in die Pause.

Nach Wiederanpfiff ein unverändertes Bild, Der SC Pfullendorf bestimmte das Geschehen und der Gastgeber verteidigte kompromisslos. Einige kleine Unkonzentriertheiten ermöglichten Denkingen einige gute Aktionen, so auch ein Freistoß 20 Meter vor dem Pfullendorfer Tor, der aber auch dank unseres Torspielers  Nino Trost an den Pfosten ging. Die Sijaric Truppe zeigte daraufhin die richtige Reaktion und spielte Ihre Angriffe wieder konsequent zu Ende. Die Folge waren die Treffer zum 4:0 und 5:0 durch Robin Rauser. Den Schlusspunkt setzte dann David König mit deinem ersten Saisontor zum 6.0.

SC Pfullendorf: 1 Trost – 2 Petruv, 3 König, 4 E. Dehne, 5 Rauser, 6 Beck, 7 Menger (60. 16 Harder), 10 Waldraff, 13 Sauter (69. 12 Shuplinoski), 14 Zimmermann, 18 Messmer (53. 9 Frank Dehne)

Tore: 0:1 (18.) Robin Rauser (Strafstoßtor), 0:2 (25.) Joshua Menger, 0:3 (42.) Joshua Menger, 0:4 (75.) Robin Rauser (Strafstoßtor), 0:5 (81.) Robin Rauser, 0:6 (83.) David König

 


B1-Junioren, Verbandsliga – 9. Spieltag
FC 03 Radolfzell  –  SC Pfullendorf  1:0 (0:0)

Es liegt kein Spielbericht vor.

SC Pfullendorf:
1 Baisch – 2 Kille (61. 13 Karaman), 3 Cerqueira Ruiz, 4 Bauscher, 5 J. Ammann, 6 Feldt, 7 Selke (41. 12 Zielinski), 8 Schlude, 9 Misic (64. 14 Wiesner), 10 Bühler, 11 Zetovic (41. 15 Binder)

Tore: 1:0 (55.) Hadi Karaki

 

B2-Junioren, Landesliga – Nachholspiel 8. Spieltag
SG Bräunlingen  –  SC Pfullendorf 2  5:3 (2:1)

SC Pfullendorf: 1 Gassner – 4 Pawlicki, 5 Miller, 6 Mitchell, 8 Schulz, 10 Fritz, 15 D. Ammann (57. 14 Blum), 16 J. Ammann, 17 Günaydin (26. 7 Moßbrucker, 69. 11 Slawig), 18 Kiziltoprak (26. 9 Straub), 19 Moser

Tore: 1:0 (8.)
Florian Vöckt, 1:1 (38.) Connor Mitchell, 2:1 (40.) Ersin Tümkaya, 3:1 (49.) Moritz Richter, 3:2 (62.) Marco Straub, 3:3 (64.) Marco Straub, 4:3 (69.) Niklas Naunapper, 5:3 (80.+3) Ersin Tümkaya

B2-Junioren, Landesliga – 9. Spieltag
SV Laufenburg  –  SC Pfullendorf 2  1:5 (0:1)

SC Pfullendorf: 1 Gassner – 4 Pawlicki, 5 Miller, 6 Mitchell, 7 Moßbrucker (65. 17 Günaydin), 8 Schulz, 9 Straub (71. 18 Krziltoprak), 10 Fritz, 15 D. Ammann (52. 14 Blum), 16 J. Ammann, 19 Moser (65. 13 Dutschek)

Tore: 0:1 (25.) Connor Mitchell, 0:2 (41.) Niklas Pawlicki, 0:3 (47.) Marco Straub, 1:3 (45.) Andre Holzapfel, 1:4 (64.) Connor Mitchell, 1:5 (67.)
David Fritz (Strafstoßtor),

C1-Junioren, Verbandsliga – Nachholspiel 4. Spieltag
SC Pfullendorf  –  SV Weil  3:0 (2:0)

Es liegt kein Spielbericht vor.
 

SC Pfullendorf:
1 Boos – 2 Ndoci (33. 19 Reichle), 3 Leon Kuklau (28. 11 Hotz), 4 Kiertucki, 5 Vidmar, 6 Louis Kuklau, 7 Sigel, 9 Thiel Gomez (52. 20 Sivil), 10 Schmidt (40. 8 Nowack), 12 Ernst, 17 Yilmaz

Tore: 1:0 (18.) Mert Yilmaz, 2:0 (27.) Marlon Thiel Gomez, 3:0 (45.) Yannik Reichle


C1-Junioren, Verbandsliga – 9. Spieltag
SC Pfullendorf  –  FC Emmendingen  3:1 (1:0)

SCP U15 blickt auf anstrengende aber erfolgreiche 7 Tage zurück !

 

Die zurückliegenden 7 Tage waren alles andere als leicht für die U15 Kicker des SCP. Es begann am 28.10.2018 mit dem erwartet schweren Auswärtsspiel in Konstanz, wo ein Gegner wartete, der die Spiele zuvor sehr erfolgreich absolviert hatte und bereit war, dies gegen den SCP fortzusetzen. Die Pfullendorfer hingegen wollten und mussten punkten, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren. Das Spiel begann auf beiden Seiten mit der nötigen Intensität und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die Trainer Roman Kiertucki und Sebastian Hotz sahen eine sehr engagierte Leistung Ihrer Mannschaft, was dazu führte, dass der SCP in der 25. Minute verdient in Führung gehen konnte. In der zweiten Hälfte versuchten die Konstanzer mit aller Gewalt den Ausgleich zu erzielen und kamen auch zu einigen Torchancen, welche der SCP aber immer wieder in letzter Minute noch vereiteln konnte. Kurz vor dem Schlußpfiff kamen die Konstanzer nochmals gefährlich vor das Tor des SCP. Die Mannschaft des SCP hoffte auf einen Abseitspfiff des Schiedrichters, welcher leider ausblieb und so nutzen die Gastgeber aus Konstanz die wirklich allerletzte Chance zum Ausgleich in der 70. Minute. Nach dem Schlußpfiff waren alle Beteiligten und mitgereisten Anhänger enttäuscht über die verlorenen 2 Punkte, wobei man vor dem Spiel sicherlich nicht so unzufrieden mit einem Unentschieden gewesen wäre.

Am 01.11.2018 stand das Nachholspiel gegen den SV Weil an. Hier wollten die Pfullendorfer Ihren Heimbonus nutzen, um endlich die wichtigen 3 Punkte einzufahren. Ein gutes Ohmen war, dass die Mannschaft im Stadion spielen durfte, wo Sie in dieser Saison schon den Oberligisten Radolfzell aus dem Pokal geworfen hatten. Mit Beginn des Spiels merkten alle Beteiligten und Zuschauer, dass es an diesem Tage nur einen Sieger geben dürfte, denn die Jungs vom SCP legten los wie die Feuerwehr. Schnelle Kombinationen, gute Einzelleistungen und hervorragende Zweikampfwerte ließen dem Gegner kaum Luft zum Atmen. In der 18 Minute ging der SCP somit auch hoch verdient in Führung. In der 27. Minute konnten die Pfullendorfer nachlegen und erzielten die 2:0 Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte gab es ebenfalls nur eine Mannschaft die dominierte, nämlich die Jungs des SCP und so fiel bereits in der 45. Minute die Vorentscheidung zum wichtigen aber auch hoch verdienten 3:0 Sieg an diesem Tage für die Pfullendorfer.

Zwei Tage später kam die Mannschaft des FC Emmendingen an die Kasernenstraße. Die Trainer Roman Kiertucki und Sebastian Hotz wussten, dass Ihre Mannschaft müde war und mussten sogar mit einigen angeschlagenen und verletzten Spielern leben und dennoch versuchen eine schlagkräftige Mannschaft auf das Spielfeld bringen. Die Spieler des SCP waren aber fest entschlossen, weitere 3 Punkte einzufahren und so ging man mit einer auf einigen Poistionen veränderten Mannschaft und einer etwas angepassten taktischen Vorgabe ins Spiel. In den ersten Minuten kam es auf dem tiefen Boden im „Käfig-Stadion“ nur zu seltenen geordneten Spielzügen beider Mannschaften. Die Pfullendorfer kamen aber über die Zeit besser ins Spiel, da sie die wichtigen Zweikämpfe gewannen. Nach einer Standardsituation in der 12. Minute viel dann das 1:0 für den SCP. In der Folge merkte man der Mannschaft aus Pfullendorf an, dass sie jetzt noch mehr an den möglichen Sieg glaubten, dennoch reichte es bis zum Pausentee nicht mehr zu einem weiteren Treffer. In der zweiten Hälfte versuchte der SCP sein Glück weiter im Angriff und man erspielte sich Chance um Chance, aber das zweite Tor wollte einfach nicht fallen. Erst in der 60. Minute erlösten sich der SCP mit dem verdienten 2:0. Danach wurde die Gegenwehr des FC Emmendingen etwas schwächer, was 2 Minuten später direkt zum entscheidenden 3:0 für den SCP führte. Der Ehrentreffer des Gastes gelang in der 66 . Minute, was auch den Endstand bedeutete.

Die Verantwortlichen Trainer zeigten sich nach diesen anstrengenden Tagen stolz auf Ihre Mannschaft, denn in so kurzer Folge 3 Spiele gegen direkte Konkurrenten zu absolvieren, geht an die Substanz. 7 Punkte aus 3 Spielen zeigt aber, dass mit dem SCP auch in dieser Saison zu rechnen ist. Die Mannschaft wächst immer mehr zu einem schlagkräftigen Team zusammen und der aktuelle Tabellenplatz 5 in der Verbandsliga gibt der neu formierten Mannschaft das nötige Selbstvertrauen für die kommenden schweren Spiele.

Das nächste Spiel bestreitet die U15 am kommenden Samstag um 13 Uhr beim Freiburger SC 2, danach folgt am 17.11.2018 das schwere Heimspiel gegen den Offenburger FV bevor das Pokalspiel am 20.11.2018 gegen den Regionalligisten Freiburger SC ansteht.

 
SC Pfullendorf:
1 Müller – 4 Kiertucki, 5 Vidmar, 6 Louis Kuklau, 7 Sigel, 8 Nowack, 9 Thiel Gomez, 10 Schmidt (62. 19 Reichle), 11 Hotz, 12 Ernst (35. 2 Ndoci), 17 Yilmaz (62. 3 Leon Kuklau)

Tore: 1:0 (12.) Marlon Thiel Gomez, 2:0 (60.) Marlon Thiel Gomez, 3:0 (62.) Raphael Sigel

C2-Junioren, Landesliga – 9. Spieltag
FC 03 Radolfzell 2  –  SC Pfullendorf 2  0:0 (0:0)

Der SCP hatte sich für das heutige Spiel gegen den FC Radolfzell einiges vorgenommen. Und die Umsetzung klappte in den ersten 20 bis 25 Minuten der ersten Halbzeit auch hervorragend. Die Pfullendorfer Jungs spielten tollen Pressing-Fußball und gaben dem Gegner kaum die Möglichkeit, sein eigenes Spiel aufzubauen. Unsere C2 suchte bei Ballbesitz erfolgreich das schnelle Spiel in die Tiefe, zeigte klasse Kombinationen und konnte sich eine Vielzahl an eigentlich 100%igen Torchancen herausspielen. Am Ende scheiterten sie aber immer wieder am überragend haltenden Torwart der Radolfzeller, der zu diesem Zeitpunkt alleine seine Mannschaft im Spiel hielt.

Das 0:0 zur Halbzeitpause spiegelte daher nicht ganz den bisherigen Spielverlauf wieder, eine klare Führung des SCP wäre zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Radolfzeller stärker, bauten mehr Druck auf und sorgten in den ersten 15 Minuten mit langen Bällen einige Male für Gefahr vor dem Pfulllendorfer Tor. Aber auch unsere Torwart zeigte am heutigen Nachmittag einige gute Aktionen. Etwa ab Hälfte der zweiten Halbzeit bis Spielende entwickelte sich nun ein munteres Hin und Her, mit Torchancen auf beiden Seiten. Man konnte deutlich sehen, dass weder die Pfullendorfer, noch die Radolfzeller Mannschaft sich mit einem Punkt aus diesem klasse Spiel begnügen wollte. Der SCP hatte kurz vor Schluss noch in zwei Situationen eigentlich die Entscheidung auf dem Fuß, als beides Mal ein SCP-Spieler alleine vor dem Radolfzeller Schlussmann auftauchte, dieser aber souverän seine Mannschaft vor einem Rückstand bewahren konnte.

So blieb es am Ende bei einem 0:0 in einem sehr guten Spiel beider Mannschaften, bei dem es am Ende die Torhüter waren, die den Ausschlag für den Spielstand gaben.

Aufgrund der Mehrzahl der Torchancen und besseren ersten Halbzeit unserer Jungs, wäre ein Sieg für den SCP am heutigen Tag aber verdient gewesen.

SC Pfullendorf: 1 Keller – 2 Erdem, 4 Kästle, 6 Tokus, 7 Seminara, 8 Konrad, 9 Kakus, 10 Barlecaj, 11 Fiolka, 12 Miller, 13 Reichle, 14 Möller, 15 Nagel, 16 Ndoci, 19 Can


D1-Junioren, Bezirksliga – 8. Spieltag
SC Pfullendorf – FC RW Salem

Spiel wurde verlegt auf 17.11.2018

D2-Junioren, Kreisliga – 8. Spieltag
SC Pfullendorf 2  –  SV Deggenhausertal

Spiel wurde verlegt auf 13.11.2018


E1-Junioren, Kleinfeld 10 – 9. Spieltag
SG Aach-Linz  –  SC Pfullendorf  2:11 (1:4)

Kantersieg der E-Junioren im Lokalderby!


SC Pfullendorf:
1 Kostur – 7 Erdem, 9 Matheis, 10 Sakru, 12 Hertner, 15 Tomasek, 16 Stern, 20 Nolle, 21 Pyliaros

Tore: 1:0 (1.) Pepe Trost, 1:1 (3.) Justin Noah Hertner, 1:2 (7.) Jakub Marek Kostur, 1:3 (10.) Markus Sakru, 1:4 (24.) Emil Stern, 2:4 (25.) Sarah Jane Weiss, 2:5 (28.) Markus Sakru, 2:6 (29.) Markus Sakru, 2:7 (31.) Emil Stern, 2:8 (40.) Justin Noah Hertner, 2:9 (42.) Erdem, 2:10 (44.) Emil Stern, 2:11 (48.) Emil Stern


E2 Junioren, Kleinfeld 9 – 9. Spieltag
SC Pfullendorf 2  –  SV Heiligenberg  9:2 (5:1)

SC Pfullendorf:
1 Barutcu – 2 Alideeb, 3 Akgül, 4 Celik, 6 Özdemir, 7 Aliu, 8 Krane, 9 Roth, 10 Sijaric, 11 Axt

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren