1DM40303

Punkteteilung im Tiefental

SCP festigt Rang fünf zur Verbandsliga-Halbzeit

Verbandsliga Südbaden, 15. Spieltag: SC Pfullendorf - FV Lörrach-Brombach 1:1 (1:1)

Erstmals in dieser Saison ging des SC Pfullendorf in einem Heimspiel nicht als Sieger vom Feld. Im Topspiel gegen den Tabellenzweiten FV Lörrach-Brombach reichte es der Elf von Trainer Adnan Sijaric nur zu einem 1:1-Unentschieden.

Schon zu Beginn taten sich beiden Mannschaften auf dem tiefen Geläuf der Geberit-Arena schwer. Doch den Hausherren wäre nach gerademal 45 gespielten Sekunden beinahe die Führung geglückt, als Pfullendorfs Samuel Peter nach einem Konter die Lücke in der FV-Fünferkette fand, dann aber hauchdünn am langen Pfosten vorbeischoss. Der SCP tat zunächst mehr, hatte Pech als Faruk Gül aus dem Gewühl zum Abschluss kam, Gästekeeper Dominik Lüchinger aber mit einem Blitzreflex die Situation bereinigte (15.).

Nach 20 Minuten änderte sich dann aber das Bild. Die Gäste profitierten von den personellen Umstellungen in der Pfullendorfer Hintermannschaft, nach einem Konter schoss FV-Stürmer Paolo Disanto am SCP-Kasten vorüber (21.). Auch Sekunden später kam Disanto erneut unter Bedrängnis zum Abschluss - daneben. Nach einer halben Stunde versuchte es dann Tarek Aliane aus Strafraumnähe per Flatterschuss, Pfullendorfs Torhüter Sebastian Willibald parierte im Nachfassen. Sechs Minuten vor der Pause gingen dann aber die Grenzstädter in Führung, nachdem Pfullendorfs Keller gegen Mirco Böhler klar zu spät gekommen war und Schiedsrichter Jürgen Schätzle auf den Punkt zeigte. Daniel Briegel knallte den fälligen Strafstoß unter die Latte (39.). Auch auf der Gegenseite deutete der Unparteiische wenig später auf die Strafstoßmarke. Eine SCP-Flanke konnte Schlussmann Lüchinger nicht festhalten, der holte dann beim zweiten Klärungsversuch Pfullendorf-Routinier Faruk Gül von den Beinen. Heiko Behr behielt aus elf Metern die Nerven und verlud Löchinger im Gästetor - 1:1 (41.). 

Pfullendorfs Trainer Adnan Sijaric reagierte zur Pause, für den gelb-rot gefährdeten Jonas Keller brachte er mit Lukas Stützle ein echte zweite Spitze. Nun waren die Tiefental-Kicker wieder tonangebend. Erst nach 64 Minuten wurde der Sportclub wieder gefährlich: Nach Sautters Traumpass lief der eingewechselte Borislav Kukic frei auf das Lörracher Gehäuse zu, schoss aber überhastet über das Ziel hinaus. So blieb die Partie bis in die Schlussphase offen. Ein Viertelstunde vor Schluss wurde die Sijaric-Elf von einem Diagonalball überrascht, Schlussmann Willibald klärte Böhlers Schuss jedoch per Fußabwehr (75.). Auf der Gegenseite kam Lukas Stützle nach Behr-Freistoß zum Kopfball, setzte das Leder aber Millimeter am Tor vorbei (77.). So blieb es ersten heimischen Remis für den SC Pfullendorf.

SC Pfullendorf: 1 Willibald - 2 Waldraff, 23 Caltabiano, 15 Marena, 19 Keller (46. 9 Stützle) - 16 Beck (80. 22 Menger), 8 Sautter - 7 Gruler, 20 Behr, 10 Gül (61. 14 Kukic) - 18 Peter

FV Lörrach-Brombach: 1 Lüchinger - 17 Böhler, 2 Riede, 16 Meier, 5 Leisinger, 20 Kierzek - 6 Nickel (57. 24 Behringer), 27 Aliane (75. 22 Gashi), 8 Colley - 10 Briegel, 21 Disanto (61. 23 Di Palma)

Tore:  0:1 (39./FE) Briegel, 1:1 (41./FE) Behr - SR: Schätzle (Schönwald im Schwarzwald) - Z: 280

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren