(Noch) kein Ende in Sicht

Neue Corona-Regeln & Lockdown Verlängerung lassen den Amateursport weiterhin still stehen.

Hier geht's zur neuesten Folge des SCPodcast.

"Wir müssen die Kontakte auf ein Mindestmaß reduzieren." Angela Merkel, Bundeskanzlerin

Dieser Satz wurde so einigen Bürger/innen am Dienstag, den 05.01.2021 zur Teil. Durch die stetig steigenden Corona-Fallzahlen war die Bundesregierung gezwungen den am ursprünglich 10. Januar endenden Lockdown zu verlängern. Bis mindestens Ende Januar wird es weiterhin starke Einschränkungen geben. Dadurch ist auch der Amateursport weiterhin auf Eis gelegt. Eigentlich hatten die Vereine damit gerechnet bald wieder mit dem Mannschaftstraining zu beginnen, auch wenn das aufgrund der jüngsten Entwicklungen in den letzten Wochen immer unmöglicher erschien. Was also in den letzten Wochen als "Worst-Case" bezeichnet wurde, attestierte die Bundesregierung am gestrigen Dienstag.

Die Regionalliga, in denen der SCP über Jahre aktiv war wird bereits am kommenden Wochenende den Spielbetrieb aufnehmen. Eine Entscheidung die sehr viele Vereine vor große Probleme stellt und wieder mal den schwierigen Zwiespalt zwischen Amateur- und Profisport symbolisiert. Auch für den SCP heißt es erst einmal "HOMEWORKOUT" bis wieder mit dem Mannschaftstraining begonnen werden darf. 

Doch kann die Saison so wie vom Verband geplant zu Ende gespielt werden, oder muss doch wieder eine Quotientenregel herhalten? Eine Frage die (aktuell) niemand beantworten kann und in den Sternen steht. Für den SCP wäre eine Wertung nach abgeschlossener Hinrunde sicherlich aufgrund der guten Tabellensituation zuvorkommend - doch man möchte sich auf alles einstellen und wird für alles bereit sein, ließ Trainer Adnan Sijaric bereits vor Wochen andeuten. 

Nicht nur Corona könnte 2021 sein langsames Ende finden, sondern auch die Zeit in der Verbandsliga & Kreisliga A für den SCP. Denn aktuell steht nicht nur die 1. Mannschaft auf dem ersten Tabellenplatz, auch die U21 & die U15 können bislang eine lupenreine Saison spielen und sich Hoffnung um den Aufstieg machen. 2021 wird also aus allerlei Hinsicht ein interessantes Jahr, das hoffentlich viele erfreuliche Nachrichten bereithalten wird. Doch bis dahin heißt es nicht abwarten & Tee trinken sondern: Joggen, Stabi & Krafteinheit. 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren