1DM40139

Letzte Auswärtsreise steht für Sportclub an

Linzgauer am Sonntag in Lörrach zu Gast.

Verbandsliga Südbaden, 29. Spieltag; FV Lörrach-Brombach - SC Pfullendorf

Der SC Pfullendorf hat noch eine letzte Auswärtsreise in der laufenden Saison vor sich. Am Sonntagnachmittag (15.30 Uhr, Lörrach-Grütt-Rasen) gastiert die Konrad-Elf beim FV Lörrach-Brombach. Die Gastgeber sind aktuell formstark und damit wird es erneut eine schwere Auswärtsaufgabe für den SCP.

Vergangene Woche gewannen die Pfullendorfer verdient mit 3:0 gegen den SV Endingen. Mit einem Doppelschlag kurz vor Spielende schraubten die Rot-Weißen das Ergebnis noch in die Höhe. Dies war gleichzeitig der vierte Heimsieg im fünften Heimspiel nach der Winterpause. „Der Sieg hat gutgetan. Wir haben unsere Torchancen konsequent verwertet und auch abgezockt gespielt. Wir hatten über weite Strecken des Spiels die Kontrolle. Das war gut für das Gemüt und Selbstvertrauen“, urteilt noch SCP-Trainer Marco Konrad den Heimsieg.

Die Saison ist unmittelbar vor dem Ende. Nach dem Spiel in Lörrach empfängt der SCP noch den 1. SV Mörsch zum Saison-Kehraus. Aktuell belegen die Linzgauer in der Tabelle Platz sieben. Schlechter als Platz acht werden sie die Saison nicht mehr beenden können, theoretisch können sie noch bis auf Platz fünf hochklettern. „Wir wollen beide Spiele möglichst erfolgreich bestreiten, uns in diesen Spielen noch einmal weiterentwickeln und Selbstvertrauen holen, um gut in die kommende Saison starten zu können“, hofft Konrad, der seinem Nachfolger Adnan Sijaric eine intakte Mannschaft übergeben will.

Gegner FV Lörrach-Brombach ist gerade in guter Verfassung. Seit dem Trainerwechsel von Enzo Minardi auf Erkan Aktas holten sie zehn Punkte aus vier Spielen und machten damit einen Riesenschritt zum Klassenerhalt. Sie benötigen noch einen Zähler, um rechnerisch alles unter Dach und Fach zu bringen. „Seit dem Trainerwechsel sind sie wieder in der Spur gekommen. Da sie so gut wie durch sind, werden sie am Sonntag sicherlich befreit aufspielen. Für uns geht es darum, präsent und wach zu sein“, sagt Konrad, der am Sonntag sein vorerst letztes Auswärtsspiel als SCP-Trainer bestreiten wird.

Personell ist noch einiges offen, da die U19 des SC Pfullendorf bereits am Freitagabend spielen wird und Konrad auf die Fitness jedes einzelnen Spielers achten muss.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren