Lang_Jonas

Jonas Lang wechselt nach Radolfzell

Gavranovic und Silva Fernandes ebenfalls vorzeitig verabschiedet

In der Winterpause verändert der SC Pfullendorf seinen Kader auf mehreren Positionen, zunächst wurden jedoch Spieler abgegeben.


Vor eineinhalb Jahren von der TSG Balingen nach Pfullendorf gekommen, konnte sich Jonas Lang (im Bild links) bisher beim SC Pfullendorf nicht durchsetzen. Zwar stehen immerhin 16 Pflichtspiele auf seinem Konto, zur Startelf gehörte der 23-jährige Abwehrspieler, der auch beim SC Freiburg ausgebildete wurde, allerdings nur selten. In der laufenden Serie durfte Jonas Lang bisher erst dreimal ran. Ein halbes Jahr vor Vertragsende wechselt der Innenverteidiger nun zum Ligakonkurrenten FC Radolfzell.

Bereits während der ersten Saisonhälfte hatte der Sportclub zwei weitere Abgänge zu verzeichnen: Aufgrund der problematischen Situation seiner Aufenthaltsgenehmigung, einigten sich beide Parteien auf eine Auflösung des Kontraktes mit dem Bosnier Stefan Gavranovic. „Mit der Leistung von Stefan in der ersten Saisonhälfte, waren wir mehr als zufrieden beim SCP und es ist sehr schade, dass es mit Stefan nicht weiter ging“, so der Sportliche Leiter Robert Hermanutz.  

Auch Rodrigo Silva Fernandes war lange Zeit nur Reservist im Linzgau und konnte bei seinen Einsätzen nicht überzeugen. Der Brasilianer war erst im Sommer aus Griechenland ins Pfullendorfer Tiefental gewechselt. "Wenn man das Gefühl hat, dass der Weg nicht weitergeht, ist es ehrlich, dem Spieler zu sagen, dass seine Chancen nicht groß sind, Spielzeit zu erhalten", sagt Hermanutz.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren