DENZLINGEN KOMMT

Nach einem Remis gegen den FC Auggen (1:1), steht für das Team von Co-Trainer Hakan Karaosman das nächste Heimspiel an. Am Samstag gastiert der FC Denzlingen in der GEBERIT-Arena. Anstoß ist um 15:30 Uhr. 

Der SC Pfullendorf war gegen Auggen sofort im Spiel und gestaltete Torchancen nach Belieben - am Ende des Tages fehlte den Linzgauern das nötige Spielglück. Samuel Peter konnte als einziger Akteur das runde Leder im Netz zappeln lassen. Außenverteidiger und SCP-Eigengewächs Felix Waldraff sah kurz vor Ende aufgrund Unsportlichkeit die Ampelkarte - am Wochenende darf er nur zuschauen. "Christian Neumaier wird für ihn auflaufen. Er hat jetzt die Möglichkeit Felix die Stammposition streitig zu machen und sich zu beweisen", so Hakan Karaosman im Vorfeld der Partie. Mit dem FC Denzlingen wartet ein ein spannender Gegner auf die Linzgauer. 12 Punkte stehen bislang auf dem Konto der Schwarzwälder, die mit einer breiten Brust an den nördlichen Bodensee reisen werden. Erst unter der Woche gewannen sie mit 2:0 gegen den FC Waldkirch und setzten sich weiter oben in der Tabelle fest. Zu den prominentesten Neuzugängen zählen Franco Buhovic (SGV Freiberg) und Nicolas Garcia Stein (Freiburger FC), die beide aus der Oberliga kamen und für eine solide Grundstabilität in der Defensive sorgen. In Heimspielen zeigte sich der FCD bislang sehr erfolgreich - auswärts konnte Ex-Profi und Cheftrainer Milorad Pilipovic noch nicht aus dem Vollen schöpfen. 

Stärkste Offensive der Liga & Ungeschlagen
Beim SCP läuft es bislang "durchwachsen bis gut". Zum einen stehen solide neun Punkte auf dem Konto - zum anderen braucht es mehr Siege, um sich ganz oben in der Tabelle festzubeißen. Mit 13 Treffern in fünf Partien stellt der Sportclub die beste Offensive der Liga, kein anderes Team traf öfter. Außerdem bewahren die rot-weißen gemeinsam mit dem SV Kuppenheim (1.) und dem Offenburger FV (2.) immer noch den "Nimbus der Ungeschlagenheit". Das stimmt die Unterstützer des SCP positiv auf einen konstanten Saisonverlauf. 

Personelle Situation
Für Adnan Sijaric wird es am Samstag nicht möglich sein an der Seitenlinie zu stehen. Der 45-jährige Cheftrainer weilt aus privaten Gründen in seiner Heimat, in Montenegro. Vetreten wird er durch Co-Trainer Hakan Karaosman. Sicher verzichten muss der SCP auf die Langzeitverletzten Michael Beck und Elvir Bekjiri. Außerdem fehlt Joshua Menger weiterhin aufgrund Adduktorer-Probleme. Hinter den Einsätzen von Heiko Behr, Bartosz Broniszewski und Samuel Peter steht (Stand: Freitag) ein Fragezeichen. Zurück sein wird hingegen Luca Gruler. Der Stützpfeiler auf den Außenbahnen laborierte zuletzt an einer Zerrung im Hüftbereich.

Hakan Karaosman vor der Partie
"Mit dem FC Denzlingen erwarten wir eine spielstarke Mannschaft die mit ihrer offensiven Spielweise heraussticht. Sie gehören mit zum Favoritenkreis um den Aufstieg - wir müssen fokussiert sein und alles abrufen um die Punkte in Pfullendorf zu behalten."

Henry Keller
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren