B-Junioren: Mit neuen Trainer zurück auf die Erfolgsspur

Die U17 (B1) und U16 (B2) des SCP startet mit Daniel Brode und Giovanni Figarini mit zwei erfahrenen Trainern in die neue Runde.

Von Stefan Lösch


b_alle_vier

v.l.n.r.: Giovanni Figarini, Rüdiger Rabi, Daniel Brode, Klaus Wanke


Dass der SC Pfullendorf weiter die Jugendarbeit verbessern will und seinem Ruf als Aushängeschild in Südbaden gerecht werden will, zeigen die Verpflichtungen von Daniel Brode für die U17 und Giovanni Figarini für die U16-Jugendmannschaft des SC Pfullendorf. Die beiden Trainer können schon langjährige Erfahrung als Trainer im Aktivenbereich vorweisen.

bode_und_wankeU17: Der in Pfullendorf geborene Daniel Brode hat seit 2004 die DFB-Trainer C-Lizenz in der Tasche und war schon über 10 Jahre als Spielertrainer und Trainer bei Aktiv-Mannschaften in der Kreisliga A und der Bezirksliga tätig. Zu seinen Stationen zählen neben TSV Stetten a.k.M., der FV Walbertsweiler-Rengetsweiler, der FC Uhldingen sowie Rot-Weiß Salem. Aushilfsweise übernahm er kurzzeitig auf für zwei Monate die A-Jugend des SC Markdorf. Co-Trainer ist der schon viele Jahre im SCP-Jugendbereich tätige Klaus Wanke.

b_figarini_und_rabiU16: Der aus Sigmaringen stammende Giovanni Figarini war zuletzt Trainer der 1. Mannschaft des SV Sigmaringen. Zuvor aber auch viel Jahre Jugendtrainer und Jugendleiter beim SVS. Figarini selbst spielte aktiv über 15 Jahre für den SV Bingen/Hitzkofen und den SV Sigmaringen. Ihm zur Seite steht Rüdiger Rabi.

Beide Trainerteams arbeiten eng zusammen und so startete die Vorbereitung der B1 und B2 am 11.-12. August mit einem gemeinsamen Trainingslager in Rohrdorf um sich gegenseitig besser kennen zu lernen und die ersten Grundlagen im Ausdauerbereich zu legen. Hierzu gehörte auch eine zweistündige Einheit im Fitnessstudio „MUSKELKATER“ in Meßkirch, in der Indoor cycling und TRX auf dem Programm standen. Mit einer sehr intensiven Vorbereitung mit wöchentlich 4-5 Trainingseinheiten haben die Trainer ihre Mannschaften fit für eine erfolgreiche Saison bekommen. Auch in Sachen Teambuilding überließen beide nichts dem Zufall und ließen sich einiges einfallen. So war die U16 beim Kartfahren, im Trainingslager wurde eine Tippkick-WM veranstaltet, eine Kanufahrt auf der Donau stand auf dem Programm und ein Besuch im der neuen Fußballgolf-Anlage im Seepark Linzgau durfte da natürlich auch nicht fehlen.

b_kanu

„Basisarbeit zu betreiben und dann noch auf diesem Niveau ist etwas tolles. Ich freue mich mit so vielen talentierten jungen Fußballern arbeiten zu dürfen und sie in ihrer Entwicklung zu begleiten und sich dadurch einen Schritt weiter zu bringen. Es macht unheimlich viel Spaß, die Jungs sind hochmotiviert und haben die richtige Einstellung.“ so ein strahlender B1-Trainer Daniel Brode.

bode_und_figarini

Mit ihnen soll es wieder aufwärts gehen: Giovanni Figarini und Daniel Brode

Giovanni Figarini: „Es muss im Interesse aller sein den Jugendfussball des SC Pfullendorf nach außen hin besser zu präsentieren. Man muss versuchen den Spielern von anderen Vereinen den SCP wieder schmackhaft zu machen, um den Kader der einzelnen Jugendmannschaften in der Qualität und Breite zu verstärken. Um langfristig den Unterbau für die Regionalligamannschaft und das F-Team stellen zu können. Die Jugend des SCP verkaufte sich zuletzt nach außen unter Wert. Die Leute draußen müssen merken, dass im Jugendbereich des SCP was geht (etwas entsteht). Bestes Beispiel hierzu sind unsere A-Junioren in der EnBW-Oberliga. Wir sind auf einem guten Weg.“

Nach dem letztjährigen Abstieg aus der Oberliga startet die B1 in der Verbandsliga Südbaden und die B2 in der Landesliga.

U17 Neuzugänge: Jonas Keller (SC Freiburg), Felix Heimpel (SSV Ulm), Miguel Dos Santos (FC Schaffhausen), Sven Beck (SV Sigmaringen), Peter Lattner (FC Uhldingen), Sami-Burak Kalyoncu (TSV Sigmaringendorf)

U16 Neuzugänge: Christoph Kuhn und Leif Estevez (beide Radolfzell), Timo Irmler ( TSV Scheer )


foto_b1_scpDie U17 startet am Samstag mit einem Auswärtsspiel gegen den FC Denzlingen. Gleich ein harter Brocken, denn die Denzlinger haben fünf SBFV- Auswahlspieler in ihren Reihen, dennoch ist Trainer Brode optimistisch: „wir haben jetzt 29 Trainingseinheiten in der Vorbereitung absolviert, sind hervorragend vorbereitet und wollen in Denzlingen etwas holen.“

foto_b2_scpDie U16 startet am Sonntag in Böhringen und geht nach den Ergebnissen der Vorbereitung ebenfalls optimistisch in die Partie.


(Detaillierte Informationen zu den beiden Mannschaften folgen.)

Naja, wer weiß was alles möglich ist. Vielleicht kommen schonbald der nächste Uwe Möhrle, Thomas Stehle oder Alexander Schnetzler aus der SCP-Jugend groß raus. Talente gibt es in der SCP-Jugend reichlich.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren