ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
1DM40298

Zum Auftakt geht es heiß her

SCP bei WaRe zu Gast

Landesliga Südbaden, 1. Spieltag: FV Walbertsweiler- Rengetsweiler – SC Pfullendorf

Am Wochenende startet die neue Saison in den Landesligen Südbadens. Gleich am ersten Spieltag in Staffel 3 steht für den SC Pfullendorf das Derby beim benachbarten FV Walbertsweiler-Rengetsweiler an. Spielbeginn am Samstag in der Marco-Sport-Arena ist um 16 Uhr.

Teil eins der Derbywoche hat der SC Pfullendorf am Mittwoch schlussendlich souverän gemeistert. Dank einer bärenstarken zweiten Halbzeit setzte sich die Elf von Marco Konrad mit 3:1 beim SBFV-Pokal aus. Der kommenden Gegner wird am kommenden Samstag ausgelost. Ausgespielt wird das Achtelfinale am 03. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit.

Zunächst gilt der volle Fokus des SCP aber dem Rundenstart in der Landesliga. Das Ziel mit der Meisterschaft ist hochgesetzt, aber mit einem indivuell gut besetzten Kader durchaus realisierbar.

Ein harte Nuss dürfte für den Sportclub am Wochenende der Gastauftritt beim FV Walbertsweiler-Rengetsweiler werden, bei dem zahlreiche ehemalige Jugendspieler des SCP am Ball sind und das Duell gegen ihren Heimatverein brennen. Bereits beim Pokalspiel in Denkingen waren einige WaRe-Akteure Zaungäste der Partie, um sich einen Eindruck von den Pfullendorfern zu verschaffen.

Beim SCP jedenfalls ist die Stimmung klasse. Bereits drei Pokalrunden hat die Konrad-Elf gegen teils sehr unangenehme Gegner bestanden. Nun geht es aber erstmals um Punkte. SCP-Trainer Marco Konrad imponierte am Mittwoch vor allem die starke Vorstellung in der zweiten Halbzeit. „Wir müssen geduldig sein, dann bekommen wir unseren Chancen“, sagt SCP-Trainer Marco Konrad, der in Walbertsweiler wieder auf seine Kapitän Felix Steinhauser zurückgreifen kann. Erneut fehlen lediglich die Langzeitverletzten Kai Sautter, Heiko Behr, Pierre Berger, Julius Frank und Neuzugang Sandro Caltabiano. Urlauber gab es beim SCP bisher kaum, das gesamte Team stellt sich in den Dienst des Clubs, um alles für das Ziel Verbandsliga-Rückkehr rauszuhauen.

Anders als der SV Denkingen wird WaRe am Samstag keinen Beton anrühren. Der neue Spielertrainer Stefan Bach (kam vom TSV Benzingen) kündigte bereits im Vorfeld der Partie an „mitspielen“ zu wollen. Und da auch der SCP sein dominantes Spiel durchziehen will, ist am Samstag ein spannender Fight garantiert.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren