Natan

SCP rüstet sich für die Rückrunde

Brasilianer Natan wechselt ins Tiefental

Das Personalkarussell dreht sich im Tiefental. Mit Patrick Onuoha, Josip Pavic und Andreas Zimmermann verlassen drei Akteure den Sportclub, die in der Hinrunde nur zu wenig Einsatzzeit im Landesligakader der Rot-Weißen gekommen sind. Neu an Bord ist dagegen der Brasilianer "Natan".

"Patrick Onuoha hat uns geholfen, als wir in einer ganz schwierigen Personalsituation waren. Er hätte gerne mehr Einsatzzeiten und hat uns deshalb gebeten, sich dem Bezirksligisten FV Bad Saulgau anschließen zu dürfen. Er hat sich bei uns tadellos verhalten und wir entsprechen seinem Wunsch. Bei Josip hatten sich sicher beide Seiten die Hinrunde etwas anders vorgestellt und nach guten Gesprächen sind wir übereingekommen, den Vertrag aufzulösen. Andreas Zimmermann „leiht“ der SCP an den FC Ostrach aus. Nach der Anfrage des FC Ostrach haben wir uns entschlossen den Spieler auszuleihen, da es für den jungen Spieler wichtig ist Spielpraxis zu sammeln. Beim FCO sehen wir den Spieler in sehr guten Händen und er kann sich unter hohen Wettbewerbsbedingungen in der württembergischen Landesliga weiterentwickeln, um dann wieder zu uns zurückzukehren. Wir wünschen den drei alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft", so Robert Hermanutz, sportliche Leiter des SC Pfullendorf.

"Bei den Abgängen ist es klar, dass wir im Winter noch nachsteuern werden und das natürlich möglichst schon mit Blick auf die neue Spielzeit", sagt Hermanutz, der gewillt ist eine schlagkräfte Truppe zusammenzustellen, die auch in einer höheren Spielklasse bestehen kann, sollte im Frühsommer das angestrebte Ziel Verbandsligarückkehr gelingen.

Bereits seit Jahresbeginn spielberechtigt ist der Brasilianer Natan Fagundes da Silva, der zuletzt vereinslos war und sich im Herbst über ein mehrwöchiges Probetraininig im Tiefental empfehlen konnte. Der 27-jährige Mittelfeldmann, der auch im Defensivbereich variabel einsetzbar ist, unterschrieb einen Kontrakt bis zum 30.06.2019. Mit ihm haben wir jetzt einen Spieler gefunden, der auch perspektivisch in der neuen Saison bei uns eine Rolle spielen wird“, so Robert Hermanutz. „Ich bin froh, dass er sich für uns entschieden hat. Wir werden uns weiter umsehen, was an sinnvollen Neuzugängen in der Winterpause noch möglich ist.“

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren