SCP-Fohlen KOMPAKT 1-201718

Guter Start des SCP Nachwuchs in die neue Saison

Die Leistungen unserer Jugendmannschaften vom vergangenen Wochenende im Überblick

A-Junioren, Verbandsliga - 1. Spieltag
FV Lörrach-Brombach – SC Pfullendorf  3:3 (0:2)


Die A-Junioren kassieren in der letzten Minute nach 0:2 Führung in der Halbzeit noch den Ausgleich zum 3:3.

SC Pfullendorf: 21 Klockner – 2 Ott, 3 Petruv (61. 13 Bauscher), 4 S. Zimmermann, 5 Rauser, 6 Beck, 7 Hiller (82. Grom), 8 Menger, 9 Schiemann, 10 Waldraff, 11 König (59. 15 Trost)

Tore: 0:1 (2.) Robin Rauser, 0:2 (24.) Dennis Hiller, 1:2 (50.) Sidi Tindano, 2:2 (60.) Max Höcketstaller, 2:3 (63.) Nico Trost, 3:3 (90.) Konstantin Brugger


B1-Junioren, Verbandsliga - 1. Spieltag
SC Pfullendorf – JFV Singen  7:2 (2:2)

B1-Junioren mit holprigem Start

Die B1-Junioren des SCP haben am vergangenen Samstag einen holprigen, schlussendlich aber erfolgreichen Start in die neue Saison hingelegt.

Nach einer kurzen, aber intensiven Vorbereitung mit dem viertägigen Trainingslager in Leipzig war die Ungewissheit über den Leistungsstand der Mannschaft für das verantwortliche Trainerduo Peter Beck / Christian Bühler wohl die größte Unbekannte. Da zum Saisonauftakt dann auch noch ein Aufsteiger als Auftaktgegner zum Heimspiel im Tiefental erwartet wurde, machte die Sache nicht einfacher.

Trotzdem wurde eine offensive Marschroute an die Mannschaft ausgegeben, die von Beginn auch umgesetzt wurde und bereits in der 7. Spielminute mit dem Führungstreffer belohnt wurde. Gabriel Misic aus 20 Metern, unten rechts schlug die Kugel im Singener Gehäuse ein. Leider gab diese Führung der Mannschaft nicht die nötige Ruhe und das Spiel passte sich den schlechten Wetterbedingungen an. Die Gästemannschaft hatte nur ein Mittel – lang und steil in unsere Hälfte - und wie aus dem Nichts der Ausgleichstreffer. Freistoß an der Mittellinie, lang in den Strafraum, allgemeiner Tiefschlaf, ein Gästespieler bedankt sich – 1:1.

Von diesem Treffer nicht entmutigt ging es weiter Richtung Singener Tor, nur fehlte es in der Mannschaft des SCP an Laufbereitschaft und  Passgenauigkeit. Lange Bälle in die Spitze und Einzelaktionen bestimmten nun auch das Spiel der Linzgauer und ebenfalls ein Freistoß wurde zur erneuten Führung benötigt: Eric Dehne an den Pfosten, Jan Sauter staubt zum 2:1 ab. Das sollte doch jetzt die nötige Ruhe geben, aber nix war´s: Praktisch im Gegenzug konnten die Blau-Gelben nach einem Eckball wieder den Ausgleich erzielen. Zu allem Überfluss konnte auch ein Strafstoß nicht verwertet werden, mit 2:2 wurden die Seiten gewechselt. In der Pause mussten die Trainer ein wenig deutlicher werden und appellierten an die Spieler, sich an all das zu erinnern, was in der Vorbereitungszeit trainiert und geübt wurde.

Und so wurde die zweite Hälfte auch angegangen,

Die Gäste wurden in ihrer Hälfte eingeschnürt und in der 51. Minute die erneute Führung durch Fabian Messmer, der einfach goldrichtig stand und den Ball humorlos im Singener Tor unterbrachte. Jetzt war´s um die Hohentwieler geschehen und auch fussballerisch legten die Rothosen eine Schippe drauf. Haris Melunovic, Lennardt Feldt und nochmals Fabian Messmer schraubten das Ergebnis auf 6:2 hoch, Gabriel Misic per Foulelfmeter setzte den Schlusspunkt unter eine wesentlich stärkere 2. Hälfte.

Ein schlussendlich auch in dieser Höhe verdienter Sieg, aber bestimmt kein Grund, abzuheben.

Da werden noch andere Kaliber auf die Linzgauer zukommen; bereits am Mittwoch kommt es im Tiefental zum Erstrunden-Pokalduell gegen den FC Radolfzell (Spielbeginn 18.30 Uhr). Und am kommenden Sonntag geht es nach Sinzheim.

SC Pfullendorf: 1 Trost (70. 22 Eisele) – 2 Irmler, 3 Cerqueira Ruiz, 4 Ammann, 5 E. Dehne, 6 F. Dehne, 7 Misic (28. 13 Kramer), 8 Harder (28. 14 Melunovic), 9 Bühler, 10 Messmer, 11 Sauter (50. 12 Feldt)

Tore: 1:0 (7.) Gabriel Misic, 1:1 (18.) Tolga Kalkan, 2:1 (26.) Jan Sauter, 2:2 (27.) Enea-Pio Mendolia, 3:2 (51.) Fabian Messmer, 4:2 (55.) Haris Melunovic, 5:2 (66.) Lennart Feldt, 73. (6:2) Fabia Messmer, 7:2 (79.) Gabriel Misic (Elfmeter)


B2-Junioren, Landesliga 2 - 1. Spieltag 

SC Pfullendorf 2 – FV Tennenbronn  6:0 (4:0)

B2 glänzt mit Auftaktsieg

Der B2 des SCP gelang am Sonntag Nachmittag ein hochverdienter 6:0 Erfolg gegen den FV Tennenbronn.

Das Spiel begann wie man es sich von Seiten des SCP gewünscht hatte. Bereits nach drei Minuten lag der Ball nach einem abgefälschten Schuss von Olaf Zielinski zum ersten Mal im Gehäuse der Gäste.

Nur 12 Minuten später fiel bereits das 2:0. Nach einer schönen Kombination gelangte der Ball zu Aaron Binder, der den Ball flach im rechten Eck versenkte. Nun folgte ein Sturmlauf auf das Tor der Gäste, doch deren Keeper zeigte in mehreren Situationen seine Klasse. Erst in der 35. Minute war es wieder so weit und Jan Konrad konnte den Ball nach einem Solo durch den Strafraum flach am Keeper vorbei ins Tor schieben. Von den Gästen kam nur sehr wenig. Kurz vor der Halbzeit stand Kristian Nesic goldrichtig und vollendete zur verdienten  4:0 Pausenführung.

In der zweiten Hälfte schalteten die Jungs ein bisschen zurück, doch dem Tor von SCP Keeper Jan Irmler drohte auch weiterhin kaum Gefahr. Am Ende schraubten Josip Zetovic in der45. Minute und Levin-Finn Schlude nach schöner Einzelleistung das Ergebnis in die Höhe.

Fazit:

Klasse Jungs. Ein auch in dieser Höhe gerechter und hochverdienter Auftaktsieg. Macht weiter so.

SC Pfullendorf: 1 Irmler – 2 Kille, 3 Schlude, 4 Ammann, 5 Bauscher, 6 Konrad, 7 Binder (23. 12 Zetovic), 8 Harder, 9 Ladan (23. 15 Nesic), 10 Kramer (30. 14 Hanner), 11 Zielinski (30. 13 Dirlewanger)

Tore: 1:0 (3.) Patrick Haas (ET), 2:0 (15.) Aaron Binder, 3:0 (35.) Jan Konrad, 4:0 (38.) Kristian Nesic, 5:0 (45‘) Josip Zetovic, 6:0 (69.) Levin-Finn Schlude


C1-Junioren, Verbandsliga - 1. Spieltag 
 
SC Pfullendorf – FV Lörrach-Brombach  3:2 (2:0)

Auftaktsieg der C1-Junioren gegen den FV Lörrach-Brombach

Nach einer erfolgreichen Saisonvorbereitung konnten sich die C1 Junioren, unter dem Trainerteam Herbert und Pascal Rinner, zum Start in die neue Verbandsligasaison erstmals im Ligaalltag messen.

Der FV Lörrach-Brombach hatte die weite Anreise sichtlich noch in den Knochen und war vom forschen und prompten Angriff des SCP überrascht. Bereits nach 6 Spielminuten gelang dem flinken Jaan Günaydin nach einer Vorlage von Connor Mitchell das 1:0. Nur zwei Minuten später hatte Yannick Slawig das 2:0 auf dem Fuß, der "Lupfer" ging aber nur ans Aussennetz. Nach zwei weiteren Torchancen von Jaan Günaydin, war dann wiederum Yannick Slawig zur Stelle, der einen "Abstauber" nur noch zum 2:0 im Tor versenken musste. Der FV Lörrach-Brombach kam immer wieder gefährlich in den Pfullendorfer Strafraum, aber die kompakte Pfullendorfer Abwehr  und der SCP Keeper Gassner hielten das Tor sauber. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.

35. Minute,...Anpfiff,...langer Ball von Connor Mitchell auf Marco Straub,...Tor!!! 3:0 SCP!!!
Wacher und mutiger kamen nun auch die Lörracher zu Ihren Chancen. Aus einer abseitsverdächtigen Position, gelang dem FV in der 41. Spielminute der 3:1 Anschlusstreffer und nur drei Minuten später nutzten sie eine Unachtsamkeit zum 3:2 aus. Nun galt es die Konzentration wiederzufinden und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und viel Einsatz verteidigte der SCP die Führung.

Laut Trainer ist "spielerisch sicherlich noch viel Luft nach oben, aber mit viel Kampfgeist haben sich die C1 Junioren heute den ersten Sieg in der Verbandsliga redlich verdient."

SC Pfullendorf: 1 Gassner – 4 Pawlicki, 5 Miller, 6 Mitchell, 9 Straub, 11 Slawig (47. 16 J. Ammann), 12 Sigel, 13 Erdelt, 15 D. Ammann (59. 7 Moßbrucker, 17 Günaydin, 19 Moser

Tore: 1:0 (7.) Jaan Günaydin, 2:0 (17.) Yannick Slawig, 3:0 (56.) Marco Straub, 3:1 (42.) Richard Geyland, 3:2 (44.) Richard Geyland


C2-Junioren, Landesliga 2 – 1. Spieltag

SC Pfullendorf 2 – SG Tiengen  1:4 (1:2)

Die C2 erwischte gegen die favorisierte SG Tiengen einen Traumstart und ging durch ein sehenswertes Freistoßtor von Kapitän Tobias Boos bereits nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung. Der Gegner fand in der Anfangsphase kein Mittel um die sicher stehende Abwehr des Heimteams in Gefahr zu bringen.

Zwei schwere Fehler der Heimmannschaft führten dann zum 1:2 Rückstand zur Pause. Kurz nach dem Wechsel vergab der SCP die 100% Chance zum Ausgleich und mit zunehmender Spieldauer schwanden bei den Gastgebern die Kräfte und die Gäste nutzten in der Schlussphase wieder zwei individuelle Fehler zum 1:4 Endstand.

SC Pfullendorf: 1 Müller – 2 Bruch (20. 13 Wurster), 3 Leon Kuklau, 4 Hinger, 5 Boos, 6 Louis Kuklau, 9 Thiel Gomez, 10 Schmidt, 11 Fritz, 17 Nowack, 18 Ndoci (32. 14 Schlachter, 55. 15 Yildiz)

Tore: 1:0 (2.) Tobias Boos, 1:1 (13.) Max Elsässer, 1:2 (24.) Johannes Klein, 1:3 (56.) Tobias Boos (ET), 1:4 (57.) Adnan Muhovic


D1-Junioren, Bezirkspokal - Qualifikation

SG Salem – SC Pfullendorf  0:7 (0:4) 

Die D1-Junioren erreichen überzeugend die Hauptrunde des Grünvogel Bezirkspokal.

Einen gelungenen Start in die Saison erwischte die D1 des SCP im Qualifikationsspiel zum Grünvogel Bezirkspokal gegen die SG Salem.

Die Pfullendorfer Mannschaft fand sofort ins Spiel und konnte bereits in der 6. Minute mit 1:0 in Führung gehen. In der Folgezeit lief der Ball schön durch die Reihen der Pfullendorfer Spieler, so dass die Führung durch Tore in der 22., 24. und 30. Minute bis zur Halbzeit auf 4:0 ausgebaut werden konnte.

Auch in der zweiten Halbzeit gelang es der SG Salem nicht, den Spielfluss der D1 zu stören. Mit druckvollem Spiel und schönen Pässen konnten noch drei weitere Tore in der 42., 48. und 50. Minute herausgespielt werden. Zu keiner Zeit hatte man den Eindruck, dass die D1 das Spiel aus der Hand geben würde.

Am Ende konnte die Mannschaft des SCP mit einem mehr als verdienten 7:0-Sieg vom Platz gehen.

Es war eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung, die Tore gelangen rechtzeitig und und trotz einiger fehlender Spieler konnte unsere D1 mit ihrem souveränen Auftritt in die nächste Runde des Bezirkspokals einziehen.

Weiter so, Jungs und Philina!

 SC Pfullendorf: 1 Keller – 3 Loitz, 7 Seminara, 8 Konrad, 9 Eggerstorfer, 10 Barlecaj, 11 Fiolka, 12 Miller, 13 Reitze, 15 Can, 16 Ndoci

Tore: 1:0 (6.) Tim Konrad, 2:0 (22.) Alessio Seminara, 3:0 (24.) David Barlecaj, 4:0 (30.) Baha Can, 5:0 (42.) Linus-Noel Reitze, 6:0 (48.) Linus-Noel Reitze, 7:0 (58.) Joshua Eggertorfer

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren