1DM40454

SCP bleibt oben dran

Robin Slawig und Alessandro Sautter ebnen Auswärtssieg

Landesliga Südbaden, 9. Spieltag: FC 08 Villingen II - SC Pfullendorf 1:2 (0:1)

Dank eines 2:1-Auswärtssieges beim Tabellenvierten FC 08 Villingen II bleibt das Stechen um die Spitzenplätze in der Landesliga weiter spannend. Der FC Schonach hat ebenfalls am Sonntag mit einem 3:1-Sieg gegen Spitzenreiter SpVgg F.A.L. die Tabellenführung übernommen. Der Rückstand des Sportclub auf Rang 1 belegt nun nur noch vier Punkte.

Es war das Duell der vielleicht spielstärksten Mannschaften der Landesligastaffel 3, so dass sich von Anfang an im Friedengrund eine Landesligapartie auf ganz hohem und intensiven Niveau entwickelte.
Erstmals in der Saison sah sich die Konrad-Elf einem Gegner gegenüber, der mitspielen wollte und die "Mauertaktik" zuhause in der Schublade ließ. Die Hausherren erwischten aber den besseren Start. Pfullendorfs Manndecker Constantin Kahl klärte nach sieben Minuten vor dem einschussbereiten Fabio Chiurazzi zur Ecke. Drei Zeigerumdrehungen später traf der Chiurazzi, nachdem die Linzgauer einen Einwurf völlig verschliefen, nur das Außennetz des Pfullendorfer Tores.
In der Folge bekamen die Linzgauer die Partie das Spiel besser in den Griff. Einen Drehschuss von Kai Huber konnte Nullacht-Torwart Jannes Otte nur abklatschen lassen (13.). Auch fünf Minuten später klärte Otte nach einem Pfullendorfer Konter gegen Luca Gruler in höchster Not. Das Spiel blieb offen und hochspannend. Die Konrad-Elf agierte aber weiterhin geduldig und belohnte sich acht Minuten vor der Pause mit dem 0:1. Faruk Erdem schob die Kugel direkt in die Gasse, vonwo Robin Slawig das Leder überlegt an Torhüter Jannes Otte vorbei ins Tor legte.

Nach der Halbzeit waren die Gäste bedacht früh den zweiten Treffer nachzulegen. Nach klasse Kontermöglichkeiten hatten die Pfullendorfer oftmals Pech im Abschluss. Glück hatte der SCP in Minute 66, als Villingens Routinier Mario Ketterer vollkommen frei vor dem SCP-Tor volley verzog. Villinger Torraumszenen blieben aber die Ausnahme. Die beste Gelegenheit auf der Gegenseite vergab der eingewechselte Alen Rogosic, der Otte genau in die Arme chippte. Besser machte es wenig später Alessandro Sautter, der nach einem Huber-Einwurf am schnellsten schaltete, auf der Grundlinie Villingens Abwehrmann Baris Cakici vernaschte und aus spitzem Winkel die Kugel ins kurze Eck knallte - 0:2 (77.). 
Es blieb jedoch bis zum Schlusspfiff, da die Pfullendorfer im Mittelfeld das Leder vertändelten, Martin Siber auf dem rechten Flügel schließlich für den einlaufenden Fabio Chiurazzi querschob - 1:2 (83.). In einer hitzigen Phase hatten die Pfullendorfer etwas Glück, dass der Gastgeber den SCP nicht für seine fahrlässiges Konterverhalten bestrafte. Beispielsweise scheitere Gruler frei vor dem Villinger Kasten an Otte (85.). Hinten aber behielt der SCP einen kühlen Kopf und rettete die Führung zum bereits dritten Auswärtssieg in Serie über die Zeit. 

FC 08 Villingen: 1 Otte - 3 Atar, 4 Zölle, 5 Cakici, 11 Wagner (76. 16 Hynes) - 8 Jerhof, 6 Dresel - 2 Jakob (46. 19 Siber), 10 Crudo, 7 Ketterer - 9 F. Chiurazzi

SC Pfullendorf: 1 Willibald - 11 Erdem, 5 S. Steinhauser, 2 Kahl, 21 Werne - 19 Keller - 7 Gruler (86. 20 Fähnrich), 17 Huber (90.+3 23 Onuoha), 8 A. Sautter, 25 Slawig (70. 16 Abdulahad) - 9 Stützle (64. 14 Rogosic)

Tore: 0:1 (37.) Slawig, 0:2 (77.) A. Sautter, 1:2 (83.) F. Chiurazzi - SR: Schmidt (Haslach im Kinzigtal) - Z: 120

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren