1DM40112

Angeschlagen nach Biberach

SCP personell geschwächt ins Rißtal

Testspiel: FV Biberach – SC Pfullendorf

Am Samstag (11 Uhr, Kunstrasenplatz Erlenweg) testen die Linzgauer beim württembergischen Bezirksliga-Spitzenreiter FV Biberach.

Ein Sieg, ein Remis, eine Niederlage – noch ist der SC Pfullendorf im neuen Fußballjahr noch nicht in Schwung gekommen, die Darbietungen in den bisherigen drei Vorbereitungsspielen noch keineswegs zufriedenstellend.

„Nach hoher Intensität zu Beginn konnten wir durch die Verletzungen und vielen beruflichen Verpflichtungen bisher nur eingeschränkt trainieren und auch spielen“, versucht SCP-Trainer Marco Konrad die überschaubaren Leistungen in den Testspielen gegen Albstadt (1:1), Friedrichshafen (2:6) und zuletzt beim 6:1-Sieg gegen die Sportfreunde Hundersingen zu erklären. „Insofern geht es für uns jetzt darum verletzungsfrei, diese erste Phase zu überstehen und dabei körperlich in eine gute Verfassung zu kommen“, fügt Konrad hinzu. Kommende Woche, wenn die verletzten und angeschlagenen Akteure zurückerwartet werden, will der Pfullendorfer Übungsleiter die Intensität dann wieder steigern.

 Sein einziger Wunsch für den Test beim Landesliga-Absteiger und Bezirksliga-Tabellenführer FV Biberach (mit Ex-Pfullendorfer Fabian Scheffold): „Ich hoffe, dass am Wochenende alle gesund bleiben.“


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren